Urteile Arzthaftungsrecht

Rechtsprechung Arzthaftung 2014

211 Entscheidungen verschiedener deutscher Gerichte zum Arzthaftungsrecht und  zum Geburtsschadensrecht im Volltext. 

Dieses Dokument können Sie als PDF-Datei herunterladen:

Kompletten Artikel als PDF-Datei herunterladen …

Inhaltsverzeichnis

  1. Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken, Urteil vom 30.12.2014 – 1 U 52/14 – * Verwertbarkeit eines medizinischen Sachverständigengutachtens: Fehlende Abgrenzung der vom Hauptgutachter und vom Zusatzgutachter beantworteten Fragestellungen – S. 13
  2. OLG Köln, Beschluss vom 22.12.2014 – 5 U 71/14 – * Arzthaftungsprozess: Verweigerung der ergänzenden mündlichen Anhörung eines Sachverständigen – S. 17
  3. OLG Hamm, Urteil vom 19.12.2014 – 26 U 44/14 – * Physiotherapeutenhaftung: Schadensersatz- und Schmerzensgeldanspruch wegen fehlerhafter Behandlung und Aufklärungspflichtverletzung – S. 19
  4. OLG Frankfurt, Urteil vom 18.12.2014 – 15 U 20/14 – * Arzthaftung: Notwendigkeit der Aufklärung über alternative Strahlentherapie bei Karzinom – S. 21
  5. OLG Frankfurt, Urteil vom 18.12.2014 – 22 U 57/12 – * Arzthaftung: Pflichten des als Belegarzt operierenden Gynäkologen bei bekannter Umstellung der Patientin von Marcumar auf Heparin – S. 27
  6. OLG Köln, Beschluss vom 17.12.2014 – 5 U 104/14 – * Sachverständiger: Voraussetzungen für eine Anhörung des Sachverständigen – S. 30
  7. OLG Hamm, Urteil vom 16.12.2014 – 26 U 81/14 – * Zahnarzthaftung: Schmerzensgeldbemessung bei behandlungsfehlerhafter zahnprothetischer Versorgung – S. 31
  8. OLG Koblenz, Beschluss vom 12.12.2014 – 5 U 1191/14 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Wahl eines zu kleinen Inlays und unterbliebene Aufklärung über eine mögliche Fehldimensionierung einer Kniegelenksprothese; Befunderhebungsversäumnis bei operativer Nachsorge – S. 36
  9. OLG Köln, Beschluss vom 10.12.2014 – 5 U 121/14 – * Zahnarzthaftung: Behandlungsfehler bzw. Verletzung der Aufklärungspflicht im Zusammenhang mit Kronen im Oberkieferbereich – S. 38
  10. Brandenburgisches Oberlandesgericht, Beschluss vom 10.12.2014 – 13 UF 25/12 – * Kindesunterhalt: Zurechnung bzw. Berechnung eines fiktiven Einkommens des Unterhaltspflichtigen – S. 39
  11. OLG Köln, Beschluss vom 10.12.2014 – 5 U 75/14 – * Arzthaftungsprozess: Höhe des Schmerzensgeldes bei Schwerstschädigung des Betroffenen – S. 45
  12. OLG Hamm, Urteil vom 09.12.2014 – 26 U 88/13 – * Arzthaftung: Umfang der Aufklärungspflicht vor einer Nabelhernien-Operation – S. 47
  13. Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 08.12.2014 – 1 U 34/14 – * Arzthaftungsprozess: Umfang der Substanziierungspflicht des Patienten bei den Behandlungsfehler negierenden Sachverständigengutachten; Indizwirkung einer unterzeichneten Patienteneinwilligung für den Inhalt des Aufklärungsgesprächs; Notwendigkeit einer Beweiserhebung – S. 51
  14. OLG Köln, Beschluss vom 08.12.2014 – 5 U 122/14 – * Arzthaftungsprozess: Bedeutung der Genugtuungsfunktion für die Schmerzensgeldbemessung – S. 54
  15. OLG Köln, Beschluss vom 08.12.2014 – 5 U 53/14 – * Arzthaftungsprozess: Behandlungsfehler wegen nicht erfolgter Reaktion auf einen Schraubenüberstand – S. 55
  16. KG Berlin, Urteil vom 04.12.2014 – 20 U 246/13 – * Arzthaftungsverfahren: Erfordernis der Feststellung einer unzureichenden Aufklärung vor der Beweiserhebung über die hypothetische Einwilligung des Patienten; persönliche Anhörung des Patienten als Voraussetzung für Feststellungen zur hypothetischen Einwilligung – S. 58
  17. Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 04.12.2014 – 1 U 66/14 – * Zahnarzthaftungsprozess wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen nach einer Wurzelbehandlung:
    Tatrichterliche Überzeugungsbildung hinsichtlich einer erfolgten Risikoaufklärung; Indizwirkung eines mit dem Patienten geführten Aufklärungsgesprächs – S. 62
  18. OLG Hamm, Urteil vom 02.12.2014 – I-26 U 13/14, 26 U 13/14 – * Krankenhaushaftung: Sturz eines Patienten beim Toilettengang – S. 64
  19. OLG Koblenz, Beschluss vom 21.11.2014 – 5 U 1087/14 – * Ärztliche Aufklärungspflicht vor einer Knieoperation: Hinreichende Umschreibung der Gefahr einer Arthrofibrose – S. 66
  20. OLG Koblenz, Beschluss vom 21.11.2014 – 5 U 1027/14 – * Arzthaftung: Feststellungsinteresse des Patienten bei Abgabe einer Zukunft abdeckenden Haftungserklärung des Haftpflichtversicherers des Arztes – S. 68
  21. OLG Köln, Beschluss vom 21.11.2014 – 5 U 118/14 – * Schutz- bzw. Verkehrssicherungspflichtverletzung: Sturz eines Patienten aus dem Bett – S. 70
  22. OLG Hamm, Urteil vom 21.11.2014 – 26 U 80/13 – * Arzthaftung: Schmerzensgeldbemessung bei Kurzdarmsyndrom aufgrund eines groben Behandlungsfehlers – S. 72
  23. OLG Köln, Urteil vom 19.11.2014 – 5 U 166/12 – * Zahnarzthaftung: Befundsicherungs- und Dokumentationspflicht bei einem Bissmodell – S. 77
  24. OLG Köln, Urteil vom 19.11.2014 – 5 U 145/13 – * Arzthaftung: Nichterkennen einer Herpes-Zoster-Infektion – S. 79
  25. OLG Köln, Beschluss vom 19.11.2014 – 5 U 94/14 – * Arzthaftung: Schadensersatz- und Schmerzensgeldanspruch aufgrund einer Infektion – S. 85
  26. OLG Köln, Urteil vom 19.11.2014 – 5 U 87/13, I-5 U 87/13 – * Arzthaftung: Indikation einer Cholecystektomie; Aufklärungsmangel aufgrund eines Diagnoseirrtums – S. 87
  27. OLG Oldenburg (Oldenburg), Beschluss vom 18.11.2014 – 5 U 108/14 – * Frauenarzthaftung bei Vereitelung eines Schwangerschaftsabbruchs aufgrund fehlerhaft nicht erkannter Schwangerschaft: Rechtlicher Unterschied bei Vortrag eines Schwangerschaftsabbruchs aufgrund der Fristenlösung oder aufgrund medizinischer Indikation; erstmaliges Vorbringen der Voraussetzungen der medizinischen Indikation im Berufungsrechtszug – S. 93
  28. OLG Koblenz, Beschluss vom 13.11.2014 – 5 U 825/14 – * Zahnarzthaftung: Aufklärung vor Implantatversorgung unter Verwendung formularmäßiger Aufklärungsbögen; Wirksamkeit einer
    Patienteneinwilligung durch Unterzeichnung von Aufklärungsformularen; Fernwirkung des nur im selbständigen Beweisverfahren gestellten Antrags auf Anhörung des Sachverständigen – S. 95
  29. Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken, Urteil vom 12.11.2014 – 1 U 90/13 – *Arzthaftungsprozess: Implantierung einer ASR-Hüftprothese im Jahr 2006 als Behandlungsfehler;
    Darlegungslast des Patienten; Anforderungen an die Patientenaufklärung bei Behandlungsalternativen  – S. 100
  30. OLG Köln, Urteil vom 12.11.2014 – 5 U 173/12 – * Arzthaftung: Anforderungen an die Gestaltung eines Stumpfes bei einer Amputationsoperation – S. 104
  31. BGH, Urteil vom 11.11.2014 – VI ZR 76/13 – * Arzthaftungsprozess: Anforderungen an die tatrichterliche Auseinandersetzung mit widersprüchlichen Sachverständigengutachten; tatsächliche
    Vermutung für das Unterbleiben einer intensivmedizinischen Maßnahme bei fehlender Dokumentation  – S. 112
  32. OLG Köln, Beschluss vom 10.11.2014 – 5 U 71/14 – * Arzthaftungsprozess: Antrag einer Prozesspartei auf mündliche Anhörung eines Sachverständigen – S. 116
  33. OLG Köln, Urteil vom 05.11.2014 – I-5 U 152/13, 5 U 152/13 – * Arzthaftungsprozess: Unterlassene Patientenaufklärung über die Notwendigkeit und Dringlichkeit der diagnostischen
    Abklärung einer koronaren Herzerkrankung; Dokumentationspflichten des Arztes – S. 119
  34. OLG Koblenz, Beschluss vom 04.11.2014 – 5 U 869/14 – * Arzthaftung: Dosierung von Celestan® zur Induktion der fetalen Lungenreife bei Zwillingsschwangerschaft – S. 124
  35. OLG Köln, Beschluss vom 03.11.2014 – 5 U 61/14 – * Haftung des Zahnarztes: Behandlungsfehler bei Tinnituserkrankung nach einer Wurzelbehandlung – S. 125
  36. LG Duisburg, Urteil vom 03.11.2014 – 2 O 21/13 – * Tenor – S. 128
  37. OLG Hamm, Urteil vom 31.10.2014 – I-26 U 173/13, 26 U 173/13 – * Haftung des Hausarztes: Befunderhebungsfehler bei Verkennung einer Entzündung des Fettgewebes im Rücken- und
    Gesäßbereich; Schmerzensgeldanspruch einer Patientin wegen der Erforderlichkeit einer Notoperation und Dauerfolgen – S. 137
  38. OLG Koblenz, Urteil vom 31.10.2014 – 5 U 497/14 – * Haftung des Orthopäden und des Krankenhauses: Schmerzensgeldbemessung für überflüssige, aber folgenlose Kniescheibenlockerung im Rahmen eines arthroskopischen Knorpelshaving – S. 141
  39. OLG Hamm, Urteil vom 29.10.2014 – I-3 U 55/14, 3 U 55/14 – * Arzthaftung: Sorgfaltspflichten des Arztes bei der Sicherungsaufklärung zur Verlaufskontrolle bei entfernter Möglichkeit eines Mammakarzinoms; Abgrenzung von Sicherungsaufklärung und Befunderhebungsfehler – S. 142
  40. OLG Koblenz, Urteil vom 29.10.2014 – 5 U 732/14 – * Arzthaftung: Aufklärungspflicht eines Augenarztes vor Lasik–Operation – S. 150
  41. BGH, Versäumnisurteil vom 28.10.2014 – VI ZR 125/13 – * Krankenhaushaftung bei Geburtsschaden: Reichweite und Zeitpunkt ärztlicher Aufklärungspflichten hinsichtlich der unterschiedlichen Risiken und Vorteile bei den verschiedenen Entbindungsmethoden – S. 152
  42. Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 23.10.2014 – 1 U 136/12 – * Leitsatz  – S.  155
  43. BGH, Urteil vom 21.10.2014 – VI ZR 14/14 – * Arzthaftung: Reichweite der Aufklärungspflichten und der Verantwortlichkeit des nur aufklärender Arztes vor einer von einem anderen Arzt empfohlenen und durchgeführten Knieoperation – S. 168
  44. OLG Köln, Beschluss vom 20.10.2014 – I-5 U 97/14, 5 U 97/14 – * Arzthaftungsprozess: Voraussetzungen eines Anscheinsbeweises – S. 170
  45. LG Dortmund, Urteil vom 17.10.2014 – 3 O 376/13 – * Prospekthaftung: Schadensersatzanspruch wegen Aufklärungspflichtverletzung aufgrund des Beitritts zu einem Schiffsfonds nach „Diagonallesen“ des Emissionsprospekts und der Beitrittserklärung – S. 171
  46. OLG Koblenz, Urteil vom 15.10.2014 – 5 U 976/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Umfang der Aufklärungspflicht vor laparoskopischer Leistenbruchoperation; Beweiskraft des vorgedruckten Textes eines Aufklärungsbogens; Haftung des eine wirksame Patienteneinwilligung annehmenden assistierenden Chirurgen – S. 181
  47. OLG Oldenburg (Oldenburg), Urteil vom 15.10.2014 – 5 U 77/14 – * Arzthaftung: Grober Diagnose- bzw. Behandlungsfehler bei Nichterkennen einer Schulterdystokie; Abrechnung einer
    Plexusoperation mit Nervtransplantation; Umfang der erstattungsfähigen Behandlungskosten – S. 186
  48. LG Berlin, Beschluss vom 14.10.2014 – 8 O 243/13 – * Ablehnung eines Sachverständigen: Bewertung eines Parteivortrags ohne gerichtlichen Auftrag – S. 190
  49. KG Berlin, Urteil vom 13.10.2014 – 20 U 224/12 – * Arzthaftung: Fehlende Dokumentation über das Setzen einer Lokalanästhesie; Schmerzensgeld bei Wundnaht ohne ärztliche Betäubung – S. 191
  50. Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken, Beschluss vom 13.10.2014 – 5 W 65/14 – * Ablehnung eines Sachverständigen: Besorgnis der Befangenheit bei Überschreitung des Beweisthemas und Berücksichtung von streitigem Parteivortrag – S. 193
  51. OLG Köln, Beschluss vom 09.10.2014 – 5 U 87/14 – * Arzthaftung: Haftung wegen Verletzung der Pflicht zur therapeutischen Aufklärung – S. 196
  52. OLG Koblenz, Urteil vom 08.10.2014 – 5 U 716/14 – * Zahnarzthaftungsprozess: Gehörsverletzung bei Übergehung eines Beweisantrages auf Einholung eines Sachverständigengutachtens und Verwertung eines Gutachtens des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen; Verletzung von Hinweispflichten gegenüber einer anwaltlich vertretenen Partei – S. 198
  53. OLG Koblenz, Urteil vom 08.10.2014 – 5 U 624/14 – * Zahnarztvertrag: Vergütungsanspruch bei fehlerhafter Eingliederung und Anpassung von Zahnersatz; Wegfall des Vergütungsanspruchs bei Patientenkündigung vor Behandlungsende; Haftung für die Kosten einer prothetischen Nach- bzw. Neuversorgung; Schmerzensgeld bei vorübergehender Zahnfleischentzündung durch Implantation einer Oberkieferbrücke – S. 199
  54. OLG Karlsruhe, Urteil vom 08.10.2014 – 7 U 87/14 – * Haftung des Krankenhausträgers nach fehlerhafter ärztlicher Behandlung: Erstreckung des übergegangenen Schadensersatzanspruchs auf fiktive Beiträge zur Rentenversicherung – S. 202
  55. OLG Köln, Beschluss vom 06.10.2014 – 5 U 31/14 – * Arzthaftung: Grober Behandlungsfehler aufgrund unterlassener Untersuchung – S. 209
    56. OLG Köln, Beschluss vom 02.10.2014 – I-5 U 66/14, 5 U 66/14 – * Arzthaftung: Aufklärung über das Risiko einer Zeugung nach Fertigung eines Spermiogramms – S.  211
  56. OLG Koblenz, Urteil vom 01.10.2014 – 5 U 463/14 – * Arzthaftungsprozess: Einwilligungsfähigkeit eines schmerzbeeinträchtigten Patienten; Beweiswürdigung bei Einführung eines neuen Aspekts durch das Gericht – S. 213
  57. OLG Koblenz, Beschluss vom 01.10.2014 – 5 U 879/14 – * Arzthaftung: Indikation für therapeutische Maßnahmen bei Hypercholesterinämie; Veranlassung anamnestischer Nachforschungen bei genetischer Disposition – S. 216
  58. BGH, Urteil vom 30.09.2014 – VI ZR 443/13 – * Arzthaftungsprozess: Erneute persönliche Anhörung des Patienten zur Frage des Entscheidungskonflikts durch das Berufungsgericht – S. 218
  59. OLG Hamm, Urteil vom 29.09.2014 – I-3 U 54/14, 3 U 54/14 – * Krankenhaushaftung: Schmerzensgeld nach Bandscheibenersatzoperation ohne ausreichende Aufklärung und ohne ausreichende Indikation – S. 221
  60. OLG Frankfurt, Urteil vom 29.09.2014 – 1 U 55/13 – * Amtshaftung wegen Versäumnissen eines Zivilgerichts: Verjährungshemmung durch Antrag auf Prozesskostenhilfe und Amtspflicht zur Bekanntgabe – S. 227
  61. OLG Köln, Beschluss vom 22.09.2014 – 5 U 36/14 – * Gesamtschuldner: Verursachungs- und Verschuldensbeitrag zweier Hebammen im Zusammenhang mit einer Hausgeburt – S. 232
  62. OLG Köln, Beschluss vom 22.09.2014 – 5 U 150/13 – * Arzthaftungsprozess: Glaubhaftmachung bei einem Antrag auf Verlängerung der Stellungnahmefrist – S. 233
  63. OLG Hamm, Urteil vom 12.09.2014 – I-26 U 56/13, 26 U 56/13 – * Zahnarzthaftung: Schmerzensgeld für die Eingliederung von Zahnersatz mit abstehenden Kronenrändern – S. 234
  64. OLG Köln, Beschluss vom 10.09.2014 – I-5 U 97/14, 5 U 97/14 – * Arzthaftungsprozess: Beweislast für die Kausalität bei Unterlassen einer Operationsindikation – S. 236
  65. OLG Köln, Beschluss vom 09.09.2014 – 5 U 62/14 – * Arzthaftung: Anforderungen an die Dokumentation einer unauffälligen Sonografie – S. 238
  66. LG Wiesbaden, Urteil vom 09.09.2014 – 1 O 10/14 – * Arzthaftungssache: Umfang der materiellen Rechtskraft – S. 242
  67. OLG Hamm, Urteil vom 05.09.2014 – I-26 U 21/13, 26 U 21/13 – * Zahnärztlicher Behandlungsvertrag: Nachbesserungsversuche bei einer gebotenen Neuanfertigung; Schmerzensgeld bei fehlerhafter Brückenkonstruktion – S. 245
  68. OLG Köln, Beschluss vom 05.09.2014 – I5 U 61/14, 5 U 61/14 – * Arzthaftungsprozess: Substanziierungpflicht des klagenden Patienten – S. 248
  69. OLG Hamm, Urteil vom 02.09.2014 – I-26 U 30/13, 26 U 30/13 – * Arzthaftung: Äußerung des Patientenwillens zur Behandlung nur durch einen bestimmten Arzt; Indikation für Nasennebenhöhlen- und Nasenmuscheloperation – S. 250
  70. Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht, Urteil vom 29.08.2014 – 4 U 21/13 – * Arzthaftung: Darlegungs- und Beweiserleichterungen für geschädigten Patienten bei „voll beherrschbarem Risiko“; Schmerzensgeld bei Luftembolie – S. 254
  71. OLG Koblenz, Beschluss vom 26.08.2014 – 5 U 222/14 – * Haftung des Krankenhausarztes in der Notfallambulanz für Fehldeutung einer Carbamazepin-Unverträglichkeit – S. 264
  72. LG Bochum, Urteil vom 21.08.2014 – I-14 O 117/14, 14 O 117/14 – * Irreführende Internetwerbung einer Klinik: Fehlen eine eindeutigen Hinweises auf Belegarztklinik; unzulässiges Erfolgsversprechen eines Arztes – S. 267
  73. OLG Koblenz, Beschluss vom 21.08.2014 – 5 U 868/14 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Darlegungspflichten des Patienten bei Inanspruchnahme mehrerer Ärzte; Thromboseprophylaxe bei lediglich eingeschränkter Mobilität – S. 270
  74. OLG Koblenz, Beschluss vom 19.08.2014 – 5 U 279/14 – * Arzthaftungsprozess: Entscheidungsrelevanter Streitstoff und gerichtliche Sachaufklärungspflicht – S. 272
  75. OLG Karlsruhe, Urteil vom 14.08.2014 – 7 U 102/12 – * Krankenhaushaftung: Schadensersatzansprüche einer gesetzlichen Krankenkasse und eines Arbeitgebers wegen fehlerhafter Infektbehandlung eines Patienten – S. 274
  76. OLG Köln, Urteil vom 13.08.2014 – 5 U 65/12 – * Arzthaftungsprozess: Diagnose-, Befunderhebungs- und Behandlungsfehler während eines Krankenhausaufenthalts – S. 284
  77. OLG Köln, Beschluss vom 13.08.2014 – 5 U 57/14 – * Arzthaftungsprozess: Anhörung einer Partei zu einem medizinischen Behandlungsgeschehen – S. 292
  78. OLG Karlsruhe, Urteil vom 13.08.2014 – 7 U 128/13 – * Arzthaftung: Bemessung des Pflege- und Betreuungsaufwands unter besonderer Berücksichtigung von „Bereitschaftszeiten“ der Eltern für ihr behindertes Kind – S. 294
  79. OLG Köln, Urteil vom 13.08.2014 – I-5 U 104/13, 5 U 104/13 – * Arzthaftung: Übernahmeverschulden des behandelnden Arztes; haftungsbegründende Kausalität; Aufklärung im
    Zusammenhang mit einer ambulanten Implantatbehandlung – S. 302
  80. OLG Hamm, Urteil vom 12.08.2014 – I-26 U 35/13, 26 U 35/13 – * Zahnarztvertrag: Vergütungsanspruch bei Durchführung einer kostenintensiven Zahnbehandlung ohne Aufklärung des
    Patienten über alternative Behandlungsmöglichkeiten – S. 309
  81. OLG Köln, Beschluss vom 11.08.2014 – 5 U 11/14 – * Zahnarzthaftungsprozess: Vernehmung eines Nachbehandlers als Zeuge – S. 312
  82. OLG Köln, Beschluss vom 11.08.2014 – I-5 U 32/14, 5 U 32/14 – * Arzthaftung: Verweisung eines im Urlaub befindlichen Patienten in einem Telefongespräch – S. 315
  83. OLG Köln, Beschluss vom 11.08.2014 – I-5 U 36/14, 5 U 36/14 – * Gesamtschuldner: Abwägung der Verursachungs- und Verschuldensbeiträge zweier Hebammen im Zusammenhang mit einer Hausgeburt – S. 317
  84. OLG Koblenz, Beschluss vom 11.08.2014 – 5 U 788/14 – * Unfall eines Patienten im Krankenhaus: Verkehrssicherungspflichten des Krankenhauses und eines dort tätigen Anstreichers gegenüber betagten Patienten – S. 319
  85. OLG Köln, Urteil vom 06.08.2014 – I-5 U 119/11, 5 U 119/11 – * Arzthaftung: Beweislast des Geschädigten bei Vorliegen eines Diagnosefehlers – S. 321
  86. OLG Köln, Urteil vom 06.08.2014 – 5 U 101/13 – * Arzthaftung: Diagnosefehler im Zusammenhang mit einer Brustkrebserkrankung – S. 330
  87. OLG Köln, Urteil vom 06.08.2014 – I-5 U 137/13, 5 U 137/13 – * Arzthaftung: Umfang einer Sicherheitsaufklärung im Zusammenhang mit einer Krebsvorsorgeuntersuchung; Voraussetzungen eines groben Behandlungsfehlers; Schmerzensgeldbemessung – S. 335
  88. OLG Köln, Urteil vom 04.08.2014 – I-5 U 157/13, 5 U 157/13 – * Arzt- bzw. Krankenhaushaftung: Schmerzensgeldanspruch bei unzureichender Risikoaufklärung im Zusammenhang mit der Herzoperation an einem Kind – S. 342
  89. OLG Köln, Beschluss vom 04.08.2014 – 5 U 161/13 – * Arzthaftung: Behandlungs- bzw. Befunderhebungsfehler im Zusammenhang mit einem Meniskusschaden – S. 347
  90. OLG Köln, Urteil vom 23.07.2014 – I-5 U 113/13, 5 U 113/13 – * Krankenhaushaftung: Schadensersatz- und Schmerzensgeldanspruch wegen einer 1992 verkannten Lyme-Neuroborreliose – S. 349
  91. BGH, Beschluss vom 15.07.2014 – VI ZR 176/13 – * Berufung im Arzthaftungsprozess: Gehörsverletzung bei Zurückweisung eines bereits in der ersten Instanz erhobenen Vortrags als
    verspätet – S. 355
  92. OLG Frankfurt, Urteil vom 14.07.2014 – 23 U 261/13 – * Verjährungshemmung durch Klageerhebung: Beurteilung einer Zustellung als „demnächst“; Umstände für eine dem Kläger
    zuzurechnende Verzögerung; Erkundigungspflicht – S. 357
  93. OLG Köln, Urteil vom 14.07.2014 – I-5 U 156/13, 5 U 156/13 – * Zahnarzthaftung: Ersatz der Behandlungskosten bei Unbrauchbarkeit einer prothetischen Versorgung – S. 362
  94. OLG Köln, Beschluss vom 10.07.2014 – 5 U 32/14 – * Arzthaftungsprozess: Neues Angriffsmittel in der Berufungsinstanz – S. 365
  95. Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken, Urteil vom 09.07.2014 – 5 U 89/13 – * Private Unfallzusatzversicherung: Risikoausschluss für Gesundheitsbeeinträchtigung durch Heilmaßnahmen bei Beinamputation auf Grund von postoperativen Komplikationen – S. 368
  96. OLG Köln, Urteil vom 08.07.2014 – 5 U 180/14 – * Arzthaftung: Sterilisation durch Eileiterentfernung bei gewünschter Eileiterdurchtrennung – S. 371
  97. OLG Hamm, Urteil vom 04.07.2014 – I-26 U 131/13, 26 U 131/13 – * Zahnarzthaftung: Prothetische Versorgung bei craniomandibulärer Dysfunktion – S. 375
  98. OLG Koblenz, Beschluss vom 04.07.2014 – 5 U 278/14 – * Haftung des Gynäkologen bei verspäteter Diagnose eines Mammakarzinoms: Unterlassene weiterführende Befunderhebung bei einer Patientin mit einem vermeintlich auffälligen Tastbefund in der Brust – S. 377
  99. LG Baden-Baden, Urteil vom 04.07.2014 – 2 O 161/11 – * Arzthaftung: Durchführung eines Probezugs bei Chirotherapie an der Wirbelsäule; Dokumentationspflicht der Probemanipulation – S. 379
  100. OLG Koblenz, Beschluss vom 04.07.2014 – 5 U 89/14 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Aufklärungsversäumnis vor alternativlosem Legen eines zentralen Venenkatheters; Thrombosetherapie bei einem Patienten bei dessen Ablehnungshaltung gegen Bluttransfusionen aus religiösen Gründen – S. 385
  101. OLG Köln, Beschluss vom 03.07.2014 – I-5 U 7/14, 5 U 7/14 – * Arzt- bzw. Krankenhaushaftung: Schadensersatz- und Schmerzensgeldanspruch im Zusammenhang mit einer Kniegelenksoperation – S. 388
  102. Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken, Beschluss vom 02.07.2014 – 1 W 37/13 – * Arzthaftung wegen fehlerhafter Schwangerschaftsbetreuung: Verjährung von Schadensersatzansprüchen wegen mehrerer Behandlungsfehler; Verjährungsbeginn infolge Kenntnis der Patientin von den einen Schadensersatzanspruch begründenden Umständen – S. 390
  103. BGH, Urteil vom 01.07.2014 – VI ZR 391/13 – * Gesetzlicher Forderungsübergang von Arzt- und Krankenhaushaftungsansprüchen wegen Geburtsschäden auf die gesetzliche Krankenversicherung: Forderungserwerb durch einen nachfolgenden Sozialversicherungsträger bei Wechsel der Krankenkasse und Verjährungsbeginn; Wirkung einer Verjährungshemmung durch Verhandlungen zugunsten des Rechtsnachfolgers und einer Verjährungsverzichtserklärung des Schuldners im Verhältnis zum Rechtsvorgänger – S. 397
  104. BGH, Urteil vom 01.07.2014 – VI ZR 546/13 –, BGHZ 202, 1-7 * Schadensersatz nach Kfz-Unfall: Gesetzlicher Übergang der Ansprüche auf Rentenversicherungsbeiträge – S. 403
  105. OLG Koblenz, Beschluss vom 30.06.2014 – 5 U 483/14 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Aufklärungspflicht über ein mögliches Paravasat bei Chemotherapie nach Entfernung eines Mammakarzinoms – S. 406
  106. Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht, Beschluss vom 30.06.2014 – 16 W 81/14 – * Befangenheit des als Oberarzt im Universitätsklinikum tätigen medizinischen Sachverständigen: Kooperation zwischen Universitätsklinikum und beklagtem akademischen Lehrkrankenhaus – S. 408
  107. OLG Köln, Beschluss vom 30.06.2014 – 5 U 150/13 – * Arzt- bzw. Krankenhaushaftung: Beweis schadensursächlicher Befunderhebungs-, Diagnose- und anderer Behandlungsfehler – S. 409
  108. OLG Rostock, Urteil vom 27.06.2014 – 5 U 97/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Aufklärungspflichten des Krankenhausarztes über Behandlungsalternativen bei einem Zielauftrag des
    Hausarztes hinsichtlich einer Schilddrüsenoperation; Schmerzensgeld bei dauerhaften Schluckbeschwerden und Beeinträchtigung von Stimme und Belastbarkeit nach operativer Entfernung eines sog. „kalten Knotens“ – S. 415
  109. LG Arnsberg, Urteil vom 26.06.2014 – 5 O 21/06 – * Klage bzw. Widerklage eines Zahnarztes bzw. eines Patienten: Anspruch auf Zahlung einer Restvergütung; Schadensersatz- und Schmerzensgeldanspruch des Patienten wegen Behandlungsfehlern – S. 419
  110. OLG Düsseldorf, Urteil vom 26.06.2014 – I-14 U 94/13, 14 U 94/13 – * Bankenhaftung bei Anlageberatung: Umfang der Aufklärungspflicht bei einem Swap-Geschäft – S. 424
  111. OLG Düsseldorf, Urteil vom 26.06.2014 – I-14 U 91/13, 14 U 91/13 – * Fundstelle
  112. OLG Zweibrücken, Beschluss vom 23.06.2014 – 1 U 120/13 – * (Berufshaftpflichtversicherung der Zahnärzte: Kein Versicherungsschutz für Erfüllungsschäden) – S. 435
  113. OLG Hamm, Beschluss vom 18.06.2014 – I-3 U 66/14, 3 U 66/14 – * Sachverständigenbeweis im Arzthaftungsprozess: Abweichung des Gutachters von Leitlinien medizinischer Fachgesellschaften; Auswechslung des Sachverständigen und Pflicht des Gerichts zur Ladung des früheren Sachverständigen – S. 443
  114. OLG Koblenz, Urteil vom 18.06.2014 – 5 U 187/14 – * Zurückverweisung eines Arzthaftungsprozesses: Verfahrensfehlerhafte Verletzung der erstgerichtlichen Pflicht zur Berücksichtigung der auf Privatgutachten gestützten Kritik an den Erkenntnissen des gerichtlichen Sachverständigen; Abgrenzung der Eingriffs- von der Risikoaufklärung vor einer Proktokolektomie und Sachaufklärungspflicht des Gerichts – S. 449
  115. OLG Hamm, Urteil vom 17.06.2014 – I-26 U 112/13, 26 U 112/13 – * Arzthaftung wegen – S. Aufklärungsmangel: Beweislast für die Verletzung der Informationspflicht über das Restrisiko einer Schwangerschaft vor einer Sterilisation – S.  453
  116. OLG Köln, Beschluss vom 16.06.2014 – I-5 U 131/13, 5 U 131/13 – * Krankenhaushaftung: Schmerzensgeldanspruch wegen unterlassener bzw. verzögerter Befunderhebung und Therapie – S. 455
  117. OLG Köln, Beschluss vom 11.06.2014 – 5 U 1/14 – * Arzthaftung: Aufklärungspflicht bei einer nicht therapierbaren Form der Multiplen Sklerose – S. 458
  118. LG Dortmund, Urteil vom 06.06.2014 – 3 O 394/13 – * Tenor – S. 461
  119. Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht, Urteil vom 06.06.2014 – 4 U 103/12 – * Fehlerhafte Behandlung eines Soldaten im Rahmen der truppenärztlichen Versorgung: Amtshaftungsanspruch gegen die Bundesrepublik Deutschland; Abgrenzung zwischen einem privatrechtlichen und einem öffentlich-rechtlichen Behandlungsverhältnis – S. 471
  120. OLG Hamm, Urteil vom 06.06.2014 – I-26 U 14/13, 26 U 14/13 – * Haftung eines Zahnarztes: Grober zahnärztlicher Behandlungsfehler und Schmerzensgeldanspruch bei der prothetischer Versorgung mit Langzeitprovisorien – S. 479
  121. OLG Koblenz, Urteil vom 28.05.2014 – 5 U 1244/13 – * Arzthaftung: Beweislastumkehr bei verspäteter Operation infolge unzureichender ärztlicher Befunderhebung; Schmerzensgeldbemessung bei um 6 Tage verzögerter Operation einer floriden Bursitis – S. 481
  122. OLG Köln, Urteil vom 28.05.2014 – I-5 U 143/10, 5 U 143/10 – * Arzt- bzw. Krankenhaushaftung: Tod eines Patienten aufgrund eines septischen Schocks; Anzeichen für eine Entzündung; Unterlassen einer Laborkontrolle als Behandlungs- bzw. Befunderhebungsfehler – S. 484
  123. LG Regensburg, Urteil vom 27.05.2014 – 4 O 910/11 (1), 4 O 910/11 – * Arztvertrag: Medizinische Notwendigkeit einer Galvano-Therapie zur Behandlung einer Brustkrebspatientin; Honorarhöhe bei Privatliquidation; Anspruch auf Honorarrückzahlung wegen schuldhafter Pflichtverletzung – S. 492
  124. OLG Köln, Beschluss vom 26.05.2014 – 5 U 148/13 – * Arzthaftung: Umfang der Pflicht zur Aufklärung über eine Behandlungsalternative – S. 495
  125. OLG Oldenburg (Oldenburg), Urteil vom 21.05.2014 – 5 U 216/11 – * Krankenhaushaftung: Ärztliche Sorgfaltspflichtverletzung im Rahmen der Befunderhebung und Behandlung eines etwaigen Zwergenwuchses eines Kindes; entlastende Berufung auf dessen Asylbewerberstatus; Schmerzensgeldbemessung wegen Kleinwuchses einer 17jährigen Patientin – S. 496
  126. BGH, Urteil vom 20.05.2014 – VI ZR 187/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung bei Geburtsschäden: Bindungswirkung eines Grund- und Teilurteils; Bejahung eines abgrenzbaren Teils des Gesundheitsschadens bei Mitverursachung der Gesundheitsverletzung – S. 510
  127. BGH, Urteil vom 20.05.2014 – VI ZR 381/13 –, BGHZ 201, 263-271 * Haftung eines Arztes für psychische Folgen der unerwünschten Mitteilung einer Erbkrankheit des anderen Elternteils – S. 515
  128. OLG Koblenz, Beschluss vom 19.05.2014 – 5 U 1584/13 – * Haftung einer Klinik für eine Sturzverletzung nach Wannenbad: Voraussetzungen einer mündliche Anhörung des Sachverständigen und deren Nachholung in der Berufungsinstanz; Sorgfaltspflichten einer Klinik bei Balneotherapie – S. 519
  129. OLG Köln, Beschluss vom 19.05.2014 – I-5 U 1/14, 5 U 1/14 – * Arzthaftung: Diagnose- bzw. Befunderhebungsfehler im Zusammenhang mit einer sog. primär progredienten Multiplen Sklerose – S. 521
  130. OLG Hamm, Urteil vom 16.05.2014 – I-26 U 178/12, 26 U 178/12 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Regressanspruch des Sozialleistungsträgers für erbrachte Leistungen nach grobem Behandlungsfehler im Rahmen der Geburtshilfe – S. 523
  131. Brandenburgisches Oberlandesgericht, Urteil vom 15.05.2014 – 12 U 56/13 – * Arzthaftpflichtprozess: Pflicht des Tatgerichts zur Aufklärung von Widersprüchen zwischen Äußerungen mehrerer Sachverständiger – S. 527
  132. LG Bochum, Urteil vom 14.05.2014 – 6 O 432/09 – * Tierarzthaftung: Anforderungen an die Aufklärung vor Durchführung einer chiropraktischen Therapie mit Vollnarkose bei einem ataktischen Pferd – S. 534
  133. OLG München, Urteil vom 08.05.2014 – 1 U 4249/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung bei Geburtsschaden: Medizinische Indikation für eine Notsectio; Darlegungs- und Beweislast für eine Kausalität von ärztlichem Behandlungsfehler und Hirnschädigung eines neu geborenen Kindes – S. 537
  134. LG Dortmund, Urteil vom 07.05.2014 – 4 O 154/12 – * Anspruch auf Schmerzensgeld gegenüber dem Zahnarzt wegen fehlerhafter Implantatversorgung – S.  544
  135. LG München I, Urteil vom 07.05.2014 – 15 O 17872/09 – * Amtshaftung: Fehler des Rettungsassistenten bei der Untersuchung und Behandlung eines gestürzten und zwei Tage
    immobilisierten Notfallpatienten * Orientierungssatz – S. 550
  136. 1. LG Magdeburg, Urteil vom 07.05.2014 – 9 O 1162/12 (291) – * Im Arzthaftungsprozess trägt der Patient grundsätzlich die Beweislast für den behaupteten Behandlungsfehler als eine Abweichung der ärztlichen Behandlung vom medizinischen Standard und einen hierdurch zumindest mitursächlich entstandenen Schaden – S. 561
  137. OLG Köln, Beschluss vom 07.05.2014 – I-5 U 131/13, 5 U 131/13 – * Krankenhaushaftung: Sachverständigengutachten als Entscheidungsgrundlage bei nicht geklärter Ursache für ein
    unzweifelhaft vorhandenes gesundheitliches Problem – S. 563
  138. LG Kaiserslautern, Beschluss vom 06.05.2014 – 3 O 74/13 – * Sachverständigenentschädigung: Entschädigung eines veterinärmedizinischen Sachverständigen – S. 567
  139. LG Köln, Urteil vom 06.05.2014 – 3 O 18/12 – * Arzthaftung: Umfang der Aufklärungspflicht vor einer Operation – S. 569
  140. OLG Köln, Beschluss vom 06.05.2014 – 5 U 124/13 – * Arzthaftung: Erforderlichkeit einer neuen Begutachtung – S. 572
  141. OLG Koblenz, Beschluss vom 05.05.2014 – 5 U 44/14 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Diagnose- und Befunderhebungsfehler bei Missdeutung eines Bone bruise als Distorsionsschmerz des Kniegelenks; Beweislastumkehr wegen eines einfachen Befunderhebungsfehlers bei identischem Kausalverlauf im Falle alsbaldiger Intervention – S. 575
  142. LG Bielefeld, Urteil vom 02.05.2014 – 4 O 449/08 – * Anspruch auf Schadensersatz wegen zahnärztlicher Fehlbehandlung im Rahmen einer Implantatversorgung – S. 577
  143. OLG Koblenz, Urteil vom 30.04.2014 – 5 U 1504/13 – * Schadensersatzprozess gegen Ärzte und Krankenhausträger wegen Geburtsschäden: Rechtsfolgen eines Richterwechsels zwischen Beweisaufnahme und Urteilserlass; Anforderungen an die Gewährung rechtlichen Gehörs und die Beweiswürdigung bei mehreren beklagten Ärzten mit unterschiedlichen Verantwortlichkeiten – S. 585
  144. OLG Koblenz, Urteil vom 23.04.2014 – 5 U 1427/13 – * Arzthaftungsprozess: Abgrenzung eines Diagnosefehlers zum Befunderhebungsversäumnis bei Vaginalfistel mit Verbindung zum Rektum ….. 587
  145. OLG Köln, Beschluss vom 17.04.2014 – I-5 U 148/13, 5 U 148/13 – * Arzthaftung: Aufklärungspflichtverletzung im Zusammenhang mit einer dringenden Operation; Schluss von der üblichen Aufklärungspraxis eines Arztes auf die Aufklärung im Streitfall – S. 589
  146. OLG Koblenz, Beschluss vom 16.04.2014 – 5 U 1392/13 – * Arzthaftung: Aufklärungspflicht eines Gynäkologen vor Entfernung der Gebärmutter einer 48-Jährigen nach jahrelanger erfolgloser konservativer Therapie – S. 591
  147. BGH, Urteil vom 15.04.2014 – VI ZR 382/12 – * Krankenhaushaftung wegen Geburtsschäden: Beweiswert von Leitlinien ärztlicher Fachgremien oder Verbände für die Bestimmung des medizinischen Standards bei der Versorgung einer Frau mit Hochrisikoschwangerschaft – S. 594
  148. OLG Köln, Beschluss vom 14.04.2014 – 5 U 117/13 – * Arzthaftung: Beweislast hinsichtlich der Unrichtigkeit einer Dokumentation – S. 599
  149. OLG Hamm, Urteil vom 11.04.2014 – I-26 U 6/13, 26 U 6/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung bei Geburtsschäden: Aufklärung der Kindesmutter über das erhöhte Wiederholungsrisiko einer Schulterdystokie; Schmerzensgeld für eine Armplexuslähmung – S. 601
  150. OLG Hamm, Urteil vom 11.04.2014 – 26 U 166/13 – * Auftreten einer Infektion nach durchgeführter Punktion des Knies, Beweis bzgl. des Vorliegens eines Behandlungsfehlers – S. 604
  151. OLG Düsseldorf, Urteil vom 10.04.2014 – I-6 U 129/13, 6 U 129/13 – * Bankenhaftung bei Kapitalanlageberatung: Aufklärungsbedürftigkeit eines Anlegers vor einem Zertifikatserwerb trotz Aushändigung einer Informationsbroschüre; Entlastungsbeweis der Bank hinsichtlich der Ursächlichkeit eines Beratungsfehlers für die Kapitalanlageentscheidung; Reichweite der Informationspflichten der Bank – S. 605
  152. Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 10.04.2014 – 1 U 77/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung im Rahmen einer Geburtshilfe: Entbehrliche Risikoaufklärung betreffend vaginale Entbindung und Möglichkeit eines Kaiserschnitts; Sorgfaltspflichten bei Schulterdystokie infolge Problementbindung; Abgrenzung eines Befunderhebungsfehlers von einem Diagnoseirrtum; Vorwerfbarkeit – S. 615
  153. BGH, Urteil vom 10.04.2014 – III ZR 335/13 – * Entschädigung für eine unangemessene Verfahrensdauer in einem Arzthaftungsprozess: Unverzüglichkeit der Verzögerungsrüge in einem Übergangsfall; Entschädigungsanspruch bei verspäteter Verzögerungsrüge; Ausschluss einer Entschädigung bei geringfügigen Verzögerungen in einzelnen Verfahrensabschnitten – S. 624
  154. OLG Karlsruhe, Urteil vom 09.04.2014 – 7 U 124/12 – * Arzthaftung: Reichweite und Grenzen der ärztlichen Risikoaufklärung im Falle einer Hämorrhoidalbehandlung im Hinblick auf das Risiko einer tödlichen Sepsis; Nachweis der Aufklärung über die Infektionsgefahr und den Entscheidungskonflikt bei ordnungsgemäßer Aufklärung – S. 629
  155. LG Mainz, Urteil vom 09.04.2014 – 2 O 266/11 – * Organisationsverschulden des Klinikbetreibers: Einsatz eines Medizinstudenten im 10. Semester als alleinige postoperative Nachtwache für einen Patienten – S. 634
  156. OLG Köln, Beschluss vom 09.04.2014 – I-5 U 154/13, 5 U 154/13 – * Arzthaftung: Behandlungsfehler im Zusammenhang mit einer erheblichen Penisschaftverkürzung – S. 643
  157. KG Berlin, Urteil vom 03.04.2014 – 20 U 253/12 – * Arzthaftung: Arzt als Hersteller i. S. des Produkthaftungsgesetzes beim Austausch von Komponenten verschiedener Hersteller bei einer implantierten Hüftprothese; fehlerfreie Behandlung beim Verstoß gegen Medizinproduktevorschriten – S. 645
  158. LG Kleve, Urteil vom 02.04.2014 – 2 O 448/11 – * Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld wegen eines Behandlungsfehlers aufgrund der Fixierung des Patienten – S. 651
  159. OLG Köln, Beschluss vom 31.03.2014 – 5 U 119/13 – * Arzthaftung: Reruptur einer Sehne im Rahmen einer Nachbehandlung – S. 655
  160. OLG Hamm, Beschluss vom 28.03.2014 – I-9 W 4/14, 9 W 4/14 – * PKH-Prüfungsverfahren: Voraussetzungen für eine antizipierte Beweiswürdigung – S. 658
  161. OLG Düsseldorf, Urteil vom 27.03.2014 – I-8 U 79/13, 8 U 79/13 – * Arzthaftungsprozess: Anforderungen an die Darlegung eines Haushaltführungsschadens – S. 661
  162. Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 27.03.2014 – 10 W 1/14 – * Ablehnung eines medizinischen Sachverständigen: Besorgnis der Befangenheit bei Ausschluss eines
    ärztlichen Behandlungsfehlers trotz gerichtlichen Beweisbeschlusses unter Mitteilung des Beweiswürdigungsergebnisses – S. 666
  163. LG Halle (Saale), Urteil vom 27.03.2014 – 6 O 550/12 – * Ärztlicher Behandlungsfehler nach Arbeitsunfall: Haftung der Berufsgenossenschaft und des Durchgangsarztes – S. 669
  164. OLG Köln, Beschluss vom 27.03.2014 – I-5 U 129/13, 5 U 129/13 – * Arzt- bzw. Krankenhaushaftung: Aufklärung bei Schönheitsoperationen; Entscheidungskonflikt – S. 672
  165. OLG Hamm, Urteil vom 25.03.2014 – I-26 U 177/12, 26 U 177/12 – * Arzthaftung: Operation des Karpaltunnelsyndroms ohne vorherige neurologische Messung der Nervenleitgeschwindigkeit – S. 676
  166. OLG Hamm, Urteil vom 25.03.2014 – I-26 U 135/13, 26 U 135/13 – * Arzthaftung wegen Nichtanmeldung einer Lebertransplantation bei Eurotransplant: Beachtung der Mailand-Kriterien beim Auswahlverfahren für eine Lebendspende eines Kindes an ein Elternteil – S. 679
  167. OLG Hamm, Urteil vom 21.03.2014 – I-26 U 115/11, 26 U 115/11 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Pflicht zur Behandlung einer bestehenden Blutgerinnungsstörung vor Durchführung einer Hüftgelenks-Operation – S. 683
  168. OLG Koblenz, Beschluss vom 20.03.2014 – 5 W 167/14 – * Beschwerdeverfahren des Gerichtsgutachters gegen einen Kosten- und Ordnungsgeldbeschluss: Zwangsmittel bei nicht nachweisbarem Empfang abhanden gekommener Gerichtsakten; Beweiskraft des Auslieferungsbelegs des Paketdienstes DHL; Kostenentscheidung zur Erstattungsfähigkeit von Rechtsanwaltskosten – S. 686
  169. OLG Oldenburg (Oldenburg), Urteil vom 19.03.2014 – 5 U 1/12 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Erfordernis des ausdrücklichen Parteivortrags zur hypothetischen Einwilligung des Patienten; Zulassung neuen Vorbringens zur hypothetischen Einwilligung im Berufungsverfahren – S. 688
  170. OLG Hamm, Urteil vom 18.03.2014 – I-26 U 81/13, 26 U 81/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Umfang der ärztlichen Aufklärungspflicht bei einer Vielzahl von geeigneten Operationsverfahren zur Behandlung eines Hallux Valgus – S. 697
  171. OLG Köln, Beschluss vom 17.03.2014 – I-5 U 124/13, 5 U 124/13 – * Sachverständigenablehnung im Arzthaftungsprozess: Befangenheitsbesorgnis wegen Bezeichnung des Beklagten als „Kollege“ – S. 701
  172. OLG Koblenz, Beschluss vom 14.03.2014 – 5 U 9/14 – * Arzthaftung bei Geburtsschaden: Vertragliche oder deliktische Haftung im Rahmen wechselseitiger Vertretung unter Belegärzten bei der Entbindungsbetreuung im Krankenhaus – S. 703
  173. OLG Frankfurt, Urteil vom 13.03.2014 – 22 U 115/12 – * Tenor – S. 705
  174. OLG Koblenz, Urteil vom 12.03.2014 – 5 U 640/13 – * Regressprozess einer Kfz-Haftpflichtversicherung gegen einen Krankenhausträger wegen Fehlbehandlung eines Verkehrsunfallopfers: Schädigung des nervus radialis bei einer operativen Humerus-Reposition; Verjährung des Gesamtschuldnerausgleichsanspruchs – S. 712
  175. OLG Koblenz, Urteil vom 12.03.2014 – 5 U 854/13 – * Arzthaftung: Aufklärung über Schnittentbindung bei Risikogeburt; Schulterdystokie als Behandlungsfehler; Berücksichtigung des in zweiter Instanz nachgeschobenen neuen Sachvortrags zur Geburtsleitung – S. 716
  176. BGH, Beschluss vom 11.03.2014 – VI ZB 22/13 – * Berufung im Arzthaftungsprozess: Notwendiger Inhalt der Berufungsbegründungsschrift; Verfahrensrüge unvollständiger Beweiswürdigung  – S. 720
  177. OLG Düsseldorf, Urteil vom 06.03.2014 – I-8 U 119/12, 8 U 119/12 – * – S. 723
  178. Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 06.03.2014 – 1 U 84/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Verjährungsbeginn für Regressansprüche einer Krankenkasse – S. 725
  179. OLG Koblenz, Beschluss vom 27.02.2014 – 5 U 1461/13 – * Berufung im Arzthaftungsprozess wegen der Folgen einer chiropraktischen Behandlung: Aufklärungspflicht eines Orthopäden bei chiropraktischer Behandlung einer Kollegin anderer Fachrichtung; Klarstellung des erstinstanzlichen Urteils im Berufungszurückweisungsbeschluss – S. 729
  180. OLG Oldenburg (Oldenburg), Beschluss vom 27.02.2014 – 5 U 101/13 – * Haftung des Kieferchirurgen: Wirksamkeit einer 3 Monate vor der Zahnextraktion erklärten Einwilligung; Widerruf der Einwilligung – S. 731
  181. OLG Koblenz, Beschluss vom 26.02.2014 – 5 U 1441/13 – * Krankenhaushaftung: Sicherungspflichten bei Transport eines Patienten zur Reha-Klinik – S. 732
  182. LG Detmold, Urteil vom 26.02.2014 – 10 S 229/11 – * Auslandskrankenversicherung: Behandlung eines Sonnenstichs durch einen Schönheitschirurgen – S. 734
  183. OLG Köln, Urteil vom 26.02.2014 – I-5 U 68/13, 5 U 68/13 – * Arzt- bzw. Krankenhaushaftung: Aufklärungspflicht im Zusammenhang mit dem Absetzen von Marcumar vor einem operativen Eingriff; Kausalität; Umfang der Dokumentationspflicht bei einem im Sterbeprozess befindlichen Patienten – S. 736
  184. OLG Hamm, Urteil vom 25.02.2014 – I-26 U 157/12, 26 U 157/12 – * Haftung des Hautarztes: Anwendung der Therapie der 2. Wahl statt der Therapie der 1. Wahl bei einem Basalzellkarzinom; Höhe des Schmerzensgeldes – S. 744
  185. OLG Koblenz, Beschluss vom 25.02.2014 – 5 U 1535/13 – * Zahnarzthaftung: Behandlungsfehler bei der Implantatverankerung; sprachbedingte Verständnisprobleme beim Aufklärungsgespräch – S. 750
  186. OLG Köln, Beschluss vom 21.02.2014 – 5 U 98/13 – * Beweiswürdigung im Arzthaftungsprozess: Mündliche Informationen eines Arztes an eine Partei – S. 751
  187. OLG Hamm, Urteil vom 21.02.2014 – I-26 U 3/11, 26 U 3/11 – * Haftung des Tierarztes: Fehlende Aufklärung über die Risiken einer komplizierten Operation bei einem Dressurpferd – S. 754
  188. OLG Hamm, Urteil vom 21.02.2014 – I-26 U 28/13, 26 U 28/13 – * Haftung eines Augenarztes: Schmerzensgeldanspruch bei Durchführung einer nicht indizierten Laserbehandlung und
    anschließender Sehbehinderung des Patienten – S. 757
  189. LG Münster, Urteil vom 20.02.2014 – 111 O 45/11 – * Zahnarzthaftung: Aufklärungspflicht über das Risiko einer dauerhaften Nervverletzung bei Implantatbehandlung – S. 760
  190. LG Köln, Urteil vom 19.02.2014 – 3 O 76/13 – * Anspruch auf Rückabwicklung der Beteiligung wegen Aufklärungs- oder Beratungsfehlern – S. 763
  191. OLG Hamm, Urteil vom 18.02.2014 – I-26 U 147/12, 26 U 147/12 – * Arzthaftung: Verwendung eines Fixateur externe bei einem Bruch des Sprunggelenks mit Weichteilverletzungen – S. 767
  192. OLG Hamm, Urteil vom 18.02.2014 – I-26 U 152/13, 26 U 152/13 – * Arzthaftung: Beweislastumkehr bei einem groben Behandlungsfehler durch unterlassene intraoperative Bildgebung bei der Operation einer Schultereckgelenksprengung; Schmerzensgeldbemessung bei notwendiger Revisionsoperation – S. 771
  193. OLG Köln, Urteil vom 17.02.2014 – 5 U 102/13 – * Arzthaftungsprozess: Schadensberechnung bei fehlerhafter zahnärztlicher Behandlung – S. 772
  194. OLG Bamberg, Beschluss vom 14.02.2014 – 4 U 62/13 – * Arzthaftung: Verjährung des Schadensersatzanspruches des Patienten; subjektive Voraussetzungen des Verjährungsbeginns infolge einer auf grober Fahrlässigkeit beruhenden Unkenntnis des Patienten von den beurteilungserheblichen Umständen des Behandlungsgeschehens; Obliegenheit des Patienten zur Nutzung leicht zugänglicher Informationsquellen – S. 774
  195. OLG Karlsruhe, Beschluss vom 13.02.2014 – 7 W 10/14 – * Ablehnung des Sachverständigen im Arzthaftungsprozess: Überschreitung des Gutachtenauftrags als Befangenheitsgrund – S. 778
  196. Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 13.02.2014 – 1 U 14/12 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Gesundheitsschaden wegen eines Befunderhebungsfehlers bei der Behandlung eines arteriellen Gefäßverschlusses; Beweislastumkehr bei einfachem Befunderhebungsfehler; Schmerzensgeldbemessung für eine Oberschenkelamputation – S. 782
  197. LG Dortmund, Urteil vom 12.02.2014 – 4 O 214/11 – * Verkehrssicherungspflicht im Krankenhaus: Verhinderung der Verbindung nicht kompatibler Schlauchsysteme – S. 785
  198. OLG Frankfurt, Urteil vom 11.02.2014 – 8 U 201/11 – * Arzthaftung: Schmerzensgeld für notdienstliche Fehlbehandlung, hier: Verstoß gegen Pflicht zur Erhebung von Befunden – S. 787
  199. KG Berlin, Urteil vom 10.02.2014 – 20 U 236/12 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Unterbringung eines suizidgefährdeten Patienten im 6. Stock eines Krankenhauses; Gehörsverletzung bei gutachterlicher Anzweifelung der bisherigen Begutachtung; Parteivernehmung bei Interesse der Partei an Aufklärung des Unfallhergangs – S. 792
  200. Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 06.02.2014 – 1 U 45/13 – * Arzthaftung: Umfang der vorgeburtlichen Aufklärung zur Periduralanästhesie (PDA); Rechtfertigung des erst unter der Geburt indizierten Eingriffs – S. 796
  201. LG Hamburg, Urteil vom 04.02.2014 – 314 O 37/13 – * Private Krankenzusatzversicherung: Maßgeblicher Zeitpunkt für den Beginn des Versicherungsfalls bei „gedehnten Sachverhalten“; Beginn der Heilbehandlung bei erkennbarer und bereits länger vorhandener Zahn-Fehlstellung – S. 799
  202. OLG Oldenburg (Oldenburg), Beschluss vom 03.02.2014 – 5 U 101/13 – * Haftung des Kieferchirurgen: Wirksamkeit einer 3 Monate vor der Zahnextraktion erklärten Einwilligung; Widerruf der Einwilligung – S. 802
  203. LG Frankfurt, Urteil vom 29.01.2014 – 2-04 O 470/11 – * Arzthaftung: Aufklärungspflicht vor einer Kataraktoperation bei Gliose – S. 804
  204. OLG Karlsruhe, Urteil vom 29.01.2014 – 7 U 163/12 – * Arzthaftung: Voraussetzung für eine Übertragung der ärztlichen Eingriffs- und Risikoaufklärung an einen Medizinstudenten im Praktischen Jahr – S. 808
  205. BGH, Urteil vom 28.01.2014 – VI ZR 143/13 – * Arzthaftungsprozess wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen nach einer Herzklappenoperation: Tatrichterliche Überzeugungsbildung hinsichtlich einer erfolgten Risikoaufklärung; Indizwirkung einer unterzeichneten Patienteneinwilligung für den Inhalt des Aufklärungsgesprächs – S. 811
  206. OLG Frankfurt, Urteil vom 28.01.2014 – 8 U 116/12 – * Arzthaftung: Schmerzensgeld für Behandlungsfehler bei der Implantation einer Totalendoprothese des Hüftgelenks – S. 814
  207. OLG Koblenz, Beschluss vom 27.01.2014 – 5 U 1383/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung; Diagnosefehler bei völlig fernliegender Erkrankung und verspätete Krisenintervention – S. 820
  208. OLG München, Urteil vom 23.01.2014 – 1 U 2254/13 – * Haftung eines Hautarztes: Behandlungsfehler bei Entfernung eines Muttermals; Voraussetzung des Beginns der Verjährungsfrist; Pflicht des Patienten zur Erkundigung über mögliche Fehlbehandlung; Schmerzensgeldanspruch bei fehlerhafter Operationstechnik mit der Folge von großflächiger Narbenbildung – S. 822
  209. OLG Köln, Urteil vom 22.01.2014 – 5 U 86/13 – * Schriftliches Sachverständigengutachten: Antrag auf mündliche Anhörung eines Sachverständigen – S. 826
  210. OLG Hamm, Urteil vom 21.01.2014 – I-26 U 101/12, 26 U 101/12 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Indikation für eine Arthroskopie zur Klärung der Ursachen einer Teilruptur der Supraspinatussehne; ärztliche Aufklärungspflicht über konservative Behandlungsmethoden – S. 830
    211. BGH, Urteil vom 21.01.2014 – VI ZR 78/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Amtshaftungsanspruch gegen einen Arzt; Abgrenzung zwischen Befunderhebungsfehler und Diagnosefehler bei Schlaganfallpatienten; Haftung für Fehler eines Konsiliararztes – S. 833

Kompletten Artikel als PDF-Datei herunterladen …