Urteile Arzthaftungsrecht

Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs seit 2000

185 Entscheidungen des Bundesgerichtshofs zum Arzthaftungsrecht und Geburtsschadensrecht

Den kompletten Artikel als PDF-Datei herunterladen …

Inhaltsverzeichnis

  1. BGH, Beschluss vom 29. September 2015 – VI ZR 418/14 – * Nach ständiger Rechtsprechung des erkennenden Senats darf der Tatrichter Feststellungen darüber, wie sich ein Patient bei ausreichender Aufklärung entschieden hätte, und ob er in einen Entscheidungskonflikt geraten wäre, grundsätzlich nicht ohne persönliche Anhörung des Patienten treffen; ein Ausnahmefall kann vorliegen, wenn schon die unstreitigen äußeren Umstände eine sichere Beurteilung der hypothetischen Entscheidungssituation erlauben – S. 7
  2. BGH, Beschluss vom 16. Juni 2015 – VI ZR 332/14 – * Berufung im Arzthaftungsprozess wegen Geburtsschäden: Pflicht des Tatrichters zu Klärung von Widersprüchen von Amts wegen; Einwand des verspäteten Vorbringens bei fehlender richterlicher Aufklärung von Amts wegen; Rechtsfehler bei Begutachtung durch Sachverständigen eines nicht einschlägigen Fachgebiets – S. 8
  3. BGH, Beschluss vom 28. April 2015 – VI ZB 36/14 – * Isolierte Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren: Kostentragung bei Rücknahme eines Beweisantrags und/oder Vorbehalt eines Kostenausspruchs im Hauptsacheverfahren; Unzulässigwerden der sofortigen Beschwerde – S. 12
  4. BGH, Beschluss vom 03. März 2015 – VI ZR 490/13 – * Berufung im Arzthaftungsprozess: Gehörsverletzung bei verfahrensfehlerhafter Präklusion von Parteivortrag durch den Tatrichter; Voraussetzungen für die Berücksichtigungsfähigkeit neuen Vortrags – S. 14
  5. BGH, Urteil vom 24. Februar 2015 – VI ZR 106/13 – * Arzthaftungsprozess: Unerlässlichkeit eines medizinischen Sachverständigengutachtens zur Ermittlung des medizinischen Standards und zur Einstufung des ärztlichen Fehlverhaltens – S. 16
  6. BGH, Beschluss vom 27. Januar 2015 – VI ZB 40/14 – * Berufung im Arzthaftungsprozess: Anforderungen an den Inhalt der Berufungsbegründungsschrift bei Rüge eines Gehörsverstoßes durch unterlassenen Hinweis des Erstgerichts und mehreren unterschiedlichen tragenden Erwägungen im angegriffenen Ersturteil – S. 20
  7. BGH, Urteil vom 20. Januar 2015 – VI ZR 137/14 – * Auskunftspflicht eines Klinikträgers gegenüber einem geschädigten Patienten über die Privatanschrift eines angestellten Arztes – S. 22
  8. BGH, Beschluss vom 18. Dezember 2014 – VI ZR 207/14 – * Eine Unterrichtung über eine alternative Behandlungsmöglichkeit ist nur erforderlich, wenn für eine medizinisch sinnvolle und indizierte Therapie mehrere gleichwertige Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, die zu jeweils unterschiedlichen Belastungen des Patienten führen oder unterschiedliche Risiken und Erfolgschancen bieten – S. 25
  9. BGH, Urteil vom 11. November 2014 – VI ZR 76/13 – * Arzthaftungsprozess: Anforderungen an die tatrichterliche Auseinandersetzung mit widersprüchlichen Sachverständigengutachten; tatsächliche Vermutung für das Unterbleiben einer intensivmedizinischen Maßnahme bei fehlender Dokumentation – S. 26
  10. BGH, Versäumnisurteil vom 28. Oktober 2014 – VI ZR 125/13 – * Krankenhaushaftung bei Geburtsschaden: Reichweite und Zeitpunkt ärztlicher Aufklärungspflichten hinsichtlich der unterschiedlichen Risiken und Vorteile bei den verschiedenen Entbindungsmethoden – S. 30
  11. BGH, Urteil vom 21. Oktober 2014 – VI ZR 14/14 – * Arzthaftung: Reichweite der Aufklärungspflichten und der Verantwortlichkeit des nur aufklärenden Arztes vor einer von einem anderen Arzt empfohlenen und durchgeführten Knieoperation – S. 33
  12. BGH, Urteil vom 30. September 2014 – VI ZR 443/13 – * Arzthaftungsprozess: Erneute persönliche Anhörung des Patienten zur Frage des Entscheidungskonflikts durch das Berufungsgericht – S. 36
  13. BGH, Beschluss vom 15. Juli 2014 – VI ZR 176/13 – * Berufung im Arzthaftungsprozess: Gehörsverletzung bei Zurückweisung eines bereits in der ersten Instanz erhobenen Vortrags als verspätet – S. 39
  14. BGH, Urteil vom 01. Juli 2014 – VI ZR 391/13 – * Gesetzlicher Forderungsübergang von Arzt- und Krankenhaushaftungsansprüchen wegen Geburtsschäden auf die gesetzliche Krankenversicherung: Forderungserwerb durch einen nachfolgenden Sozialversicherungsträger bei Wechsel der Krankenkasse und Verjährungsbeginn; Wirkung einer Verjährungshemmung durch Verhandlungen zugunsten des Rechtsnachfolgers und einer Verjährungsverzichtserklärung des Schuldners im Verhältnis zum Rechtsvorgänger – S. 41
  15. BGH, Urteil vom 01. Juli 2014 – VI ZR 546/13 –, BGHZ 202, 1-7 * Schadensersatz nach Kfz-Unfall: Gesetzlicher Übergang der Ansprüche auf Rentenversicherungsbeiträge – S. 47
  16. BGH, Urteil vom 20. Mai 2014 – VI ZR 187/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung bei Geburtsschäden: Bindungswirkung eines Grund- und Teilurteils; Bejahung eines abgrenzbaren Teils des Gesundheitsschadens bei Mitverursachung der Gesundheitsverletzung – S. 50
  17. BGH, Urteil vom 20. Mai 2014 – VI ZR 381/13 –, BGHZ 201, 263-271 * Haftung eines Arztes für psychische Folgen der unerwünschten Mitteilung einer Erbkrankheit des anderen Elternteils – S. 56
  18. BGH, Urteil vom 15. April 2014 – VI ZR 382/12 – * Krankenhaushaftung wegen Geburtsschäden: Beweiswert von Leitlinien ärztlicher Fachgremien oder Verbände für die Bestimmung des medizinischen Standards bei der Versorgung einer Frau mit Hochrisikoschwangerschaft – S. 59
  19. BGH, Beschluss vom 11. März 2014 – VI ZB 22/13 – * Berufung im Arzthaftungsprozess: Notwendiger Inhalt der Berufungsbegründungsschrift; Verfahrensrüge unvollständiger Beweiswürdigung – S. 64
  20. BGH, Urteil vom 28. Januar 2014 – VI ZR 143/13 – * Arzthaftungsprozess wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen nach einer Herzklappenoperation: Tatrichterliche Überzeugungsbildung hinsichtlich einer erfolgten Risikoaufklärung; Indizwirkung einer unterzeichneten Patienteneinwilligung für den Inhalt des Aufklärungsgesprächs – S. 67
  21. BGH, Urteil vom 21. Januar 2014 – VI ZR 78/13 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Amtshaftungsanspruch gegen einen Arzt; Abgrenzung zwischen Befunderhebungsfehler und Diagnosefehler bei Schlaganfallpatienten; Haftung für Fehler eines Konsiliararztes – S. 71
  22. BGH, Beschluss vom 14. Januar 2014 – VI ZR 340/13 – * Arzthaftungsprozess: Anforderungen an den Nachweis eines Ursachenzusammenhangs zwischen einer Fehlbehandlung und einer Querschnittslähmung; Verletzung des rechtlichen Gehörs bei Nichtberücksichtigung eines für den Geschädigten günstigeren Sachverständigengutachtens – S. 75
  23. BGH, Beschluss vom 17. Dezember 2013 – VI ZR 230/12 – * Rechtliches Gehör im Arzthaftungsprozess: Feststellung der bestrittenen Aufklärung über Behandlungsalternativen im Berufungsverfahren – S. 77
  24. BGH, Urteil vom 05. November 2013 – VI ZR 527/12 – * Arzthaftung bei Gesundheitsschaden wegen eines Befunderhebungsfehlers bei der Rachenverletzung eines Kleinkindes durch einen Plastiklöffel mit anschließender Infektion – S. 79
  25. BGH, Beschluss vom 24. September 2013 – VI ZB 12/13 –, BGHZ 198, 237-242 * Selbständiges Beweisverfahren: Rechtliches Interesse an einer vorprozessualen Klärung der haftungsrechtlich maßgeblichen Gründe für einen Gesundheitsschaden – S. 86
  26. BGH, Beschluss vom 02. Juli 2013 – VI ZR 110/13 – * Arzthaftungsprozess: Ausnahme von der Bindung des Berufungsgerichts an die erstinstanzlichen Feststellungen; Behandlungsfehler trotz mangelnder Mitwirkung des Patienten – S. 89
  27. BGH, Urteil vom 02. Juli 2013 – VI ZR 554/12 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Primärschaden bei Befunderhebungsfehler – S. 93
  28. BGH, Urteil vom 14. Mai 2013 – VI ZR 325/11 – * Berufungsverfahren: Voraussetzungen für eine Zurückverweisung; Einzelrichterentscheidung in Arzthaftungssachen – S. 95
  29. BGH, Beschluss vom 23. April 2013 – VI ZB 27/12 – * Wahrung der Rechtsmittelfrist: Eingang eines fristgebundenen Schriftsatzes bei der gemeinsamen Post- und Faxannahmestelle der angeschlossenen Gerichte unter Verwendung einer falschen Faxnummer – S. 98
  30. BGH, Urteil vom 16. April 2013 – VI ZR 44/12 – * Arzthaftungsprozess wegen Querschnittlähmung nach Bandscheibenoperation: Grenzen revisionsgerichtlicher Überprüfung tatrichterlicher Beweiswürdigung – S. 100
  31. BGH, Urteil vom 26. März 2013 – VI ZR 109/12 – * Arzneimittelhaftung: Schadensersatzprozess wegen der behaupteten Verursachung eines Schlaganfalls durch das Medikament „VIOXX“; Voraussetzungen einer die gesetzliche Vermutung der Schadensverursachung ausschließenden Alternativursache; Voraussetzungen einer Entbehrlichkeit der Auskunftserteilung zur Feststellung eines Schadensersatzanspruchs – S. 104
  32. BGH, Urteil vom 26. Februar 2013 – VI ZR 359/11 – * Übergang des Anspruchs des verstorbenen Pflegeheimbewohners auf Einsicht in die Pflegedokumentation auf den  Krankenversicherungsträger zur Klärung von möglichen Schadensersatzansprüchen; Voraussetzungen der mutmaßlichen Einwilligung – S. 111
  33. BGH, Beschluss vom 24. Oktober 2012 – VI ZR 396/12 – * Verspätetes Vorbringen im Arzthaftungsprozess: Erstmalige Rüge fehlerhafter Aufklärung in der Berufungsbegründung nach ausschließlicher Geltendmachung von Behandlungsfehlern in erster Instanz – S. 114
  34. BGH, Urteil vom 03. Juli 2012 – VI ZR 120/11 – * Arzthaftungsprozess: Verstoß gegen das verfassungsmäßige Verbot einer „Überbeschleunigung“ bei Zurückweisung verspäteten Verteidigungsvorbringens nach Versäumung der dreimal verlängerten Frist zur Klageerwiderung und bei Vorlage einer Begründungsschrift nach Einspruch gegen ein Versäumnisurteil erst im Einspruchstermin – S. 115
  35. BGH, Urteil vom 19. Juni 2012 – VI ZR 77/11 – * Arzthaftung: Beweislastumkehr bei grobem Behandlungsfehler  – S. 118
  36. BGH, Urteil vom 05. Juni 2012 – VI ZR 122/11 – * Tötung eines gesetzlich zum Unterhalt Verpflichteten: Berücksichtigung der Aufwendungen für Unfallversicherung und Lebensversicherung sowie der Altersentwicklung der Kinder im Barunterhaltsschaden der Ehefrau – S. 120
  37. BGH, Urteil vom 22. Mai 2012 – VI ZR 157/11 – * Arzthaftung: Einstandspflicht für die Folgen eines notwendigen Zweiteingriffs – S. 123
  38. BGH, Urteil vom 28. Februar 2012 – VI ZR 9/11 – * Beginn der regelmäßigen Verjährungsfrist: Grob fahrlässige Unkenntnis der öffentlichen Körperschaft oder Behörde in Regressfällen – S. 126
  39. BGH, Urteil vom 07. Februar 2012 – VI ZR 63/11 –, BGHZ 192, 298-305 * Arzthaftung: Darlegungs- und Beweislast für die Kausalität der Pflichtverletzung durch Unterlassen für den Schaden; Prüfung des hypothetischen Kausalverlaufs bei rechtmäßigem Alternativverhalten – S. 131
  40. BGH, Urteil vom 17. Januar 2012 – VI ZR 336/10 –, BGHZ 192, 198-204 * Heilpraktikerhaftung: Dokumentationspflichten nach dem Transfusionsgesetz bei Injektionen eines homöopathischen Eigenblutprodukts – S. 134
  41. BGH, Urteil vom 10. Januar 2012 – VI ZR 96/11 – * Beihilfe, Pflegegeld und Halbwaisenrente für ein durch ärztlichen Behandlungsfehler schwerbehindertes Kind eines verstorbenen Bundeswehrangehörigen: Verjährung der auf die Bundesrepublik Deutschland übergegangenen Ansprüche auf wiederkehrende Leistungen in einem Altfall – S. 136
  42. BGH, Urteil vom 25. Oktober 2011 – VI ZR 139/10 – * Arzthaftung: Vorliegen eines groben Behandlungsfehlers – S. 139
  43. BGH, Urteil vom 20. September 2011 – VI ZR 55/09 – * Arzthaftung: Missachtung elementarer medizinischer Grundregeln als grober Behandlungsfehler – S. 141
  44. BGH, Beschluss vom 13. September 2011 – VI ZB 64/10 – * Diese Entscheidung wird zitiert – S. 144
  45. BGH, Beschluss vom 13. September 2011 – VI ZB 67/10 – * Selbstständiges Beweisverfahren: Statthaftigkeit der Rechtsbeschwerde gegen die dem Antrag auf Durchführung des Verfahrens stattgebende Entscheidung des Beschwerdegerichts – S. 145
  46. BGH, Urteil vom 13. September 2011 – VI ZR 144/10 – * Arzthaftungsprozess: Beweislastumkehr hinsichtlich der Kausalität bei einem einfachen Befunderhebungsfehler – S. 147
  47. BGH, Beschluss vom 19. Juli 2011 – VI ZR 179/10 – * Verletzung des rechtlichen Gehörs im Arzthaftungsprozess: Abweichung des Berufungsgerichts von der Beweiswürdigung des Landgerichts zur Aufklärungspflicht ohne weitere Beweiserhebung – S. 148
  48. BGH, Urteil vom 19. Juli 2011 – VI ZR 217/10 –, BGHZ 190, 301-314 * Bestimmung anwendbaren Rechts für einen Arzthaftungsprozess wegen unzureichender Aufklärung eines deutschen Patienten über Nebenwirkungen der Medikamentierung einer Hepatitis C-Erkrankung in einem schweizer Universitätsspital – S. 150
  49. BGH, Urteil vom 07. Juni 2011 – VI ZR 87/10 – * Arzthaftungsprozess: Beweislastumkehr bei einem einfachen Befunderhebungsfehler – S. 155
  50. BGH, Urteil vom 17. Mai 2011 – VI ZR 69/10 – * Arzthaftung: Aufklärung über die Möglichkeit einer Schnittentbindung bei relativer Indikation – S. 157
  51. BGH, Urteil vom 03. Mai 2011 – VI ZR 61/10 – * Forderungsübergang auf die gesetzliche Krankenkasse: Aufwendungen für den Investitionszuschlag – S. 160
  52. BGH, Urteil vom 12. April 2011 – VI ZR 158/10 –, BGHZ 189, 158-171 * Gesetzlicher Forderungsübergang auf Sozialversicherungsträger: Zeitpunkt des Übergangs bei neu geschaffenen Leistungsberechtigungen nach dem Schadensereignis; Neuregelung des Anspruchs auf häusliche Pflegehilfe – S. 164
  53. BGH, Urteil vom 29. März 2011 – VI ZR 133/10 – * Zahnärztlicher Behandlungsvertrag: Verlust des Vergütungsanspruchs wegen vertragswidrigen Verhaltens; Behandlungsfehler – S. 170
  54. BGH, Beschluss vom 07. Februar 2011 – VI ZR 269/09 – * Arzthaftungsprozess: Anhörung des Sachverständigen hinsichtlich des Bestehens von Leitlinien – S. 173
  55. BGH, Urteil vom 21. Dezember 2010 – VI ZR 284/09 –, BGHZ 188, 29-38 * Arzt- und Krankenhaushaftung: Ärztliche Sorgfaltspflichten bei anästhesiologischer Auswertung von Röntgenaufnahmen der Lunge vor einer Autorin: Meniskusoperation; Abgrenzung eines Befunderhebungsfehlers von einem Diagnoseirrtum; Schadensersatzansprüche des Ehegatten eines an einer Krebserkrankung verstorbenen Patienten – S. 174
  56. BGH, Beschluss vom 07. Dezember 2010 – VI ZB 45/10 – * Kostenfestsetzungsverfahren: Voraussetzungen der Gebührenanrechnung nach einem Prozessvergleich – S. 177
  57. BGH, Beschluss vom 30. November 2010 – VI ZR 25/09 – * Wiedereröffnung der mündlichen Verhandlung im Arzthaftungsprozess: Nicht nachgelassener Schriftsatz nach neuen und ausführlicheren Beurteilungen des medizinischen Sachverständigen in seinen mündlichen Ausführungen – S. 180
  58. BGH, Beschluss vom 09. November 2010 – VI ZR 249/09 – * Streit über die Prozessfähigkeit des Klägers: Zulässigkeit der Nichtzulassungsbeschwerde; Hinwirken auf ordnungsgemäße Vertretung des Klägers – S. 182
  59. BGH, Urteil vom 26. Oktober 2010 – VI ZR 307/09 –, BGHZ 187, 194-200 * Ausübung eines öffentlichen Amtes: Ärztliche Behandlung von Zivildienstleistenden – S. 184
  60. BGH, Urteil vom 19. Oktober 2010 – VI ZR 241/09 – * Arzthaftung: Grenzen der Aufklärungspflicht des behandelnden Arztes im Hinblick auf Risiken außerhalb seines Fachgebiets – S. 188
  61. BGH, Urteil vom 05. Oktober 2010 – VI ZR 186/08 – * Erwerbsschaden bei Körperverletzung: Schadensermittlung für ein jüngeres Kind unter Berücksichtigung der erkennbaren Begabungen und Fähigkeiten sowie der beruflichen bzw. schulischen Stellung der Eltern und Geschwister – S. 192
  62. BGH, Beschluss vom 28. September 2010 – VI ZR 43/10 – * Haftungsgrundlage bei Schädigung eines zwangsweise untergebrachten Patienten in der geschlossenen Abteilung einer städtischen Klinik in Sachsen-Anhalt – S. 198
  63. BGH, Beschluss vom 06. Juli 2010 – VI ZR 177/09 – * Arzthaftungsprozess: Gehörsverletzung des Berufungsgerichts bei der Behandlung eines Feststellungsantrags – S. 198
  64. BGH, Urteil vom 06. Juli 2010 – VI ZR 198/09 – * Arzthaftung: Aufklärungspflicht über das Risiko einer Querschnittslähmung bei Durchführung einer PRT; richterliche Pflicht zur Klärung von Zweifeln an Bekundungen des medizinischen Sachverständigen – S. 199
  65. BGH, Urteil vom 15. Juni 2010 – VI ZR 204/09 – * Arzthaftung: Eingriffsaufklärung des Patienten in einem Telefonat – S. 202
  66. BGH, Urteil vom 11. Mai 2010 – VI ZR 252/08 – * Krankenhausaufnahmevertrag: Beschränkung der Einwilligung in einen ärztlichen Eingriff auf einen bestimmten Arzt – S. 205
  67. BGH, Urteil vom 16. März 2010 – VI ZR 64/09 – * Arzneimittelhaftung: Beweis des Ursachenzusammenhangs zwischen der Arzneimitteleinnahme und dem Gesundheitsschaden des Patienten – S. 208
  68. BGH, Urteil vom 09. März 2010 – VI ZR 131/09 – * Amtshaftung: Ausübung eines öffentlichen Amtes durch einen Durchgangsarzt – S. 211
  69. BGH, Beschluss vom 02. Februar 2010 – VI ZB 58/09 – * Wiedereinsetzung in den vorigen Stand: Sicherstellung der Fristwahrung vor Rückgabe des Empfangsbekenntnisses durch den Prozessbevollmächtigten – S. 214
  70. BGH, Beschluss vom 10. November 2009 – VI ZR 325/08 – * Beweiswürdigung im Zivilprozess: Gehörsverletzung durch Nichtberücksichtigung eines von einer Partei zu Eigen gemachten Beweisergebnisses – S. 215
  71. BGH, Urteil vom 10. November 2009 – VI ZR 247/08 – * Verjährung der Arzthaftung: Grob fahrlässige Unkenntnis des Patienten von den anspruchsbegründenden Umständen – S. 216
  72. BGH, Urteil vom 06. Oktober 2009 – VI ZR 24/09 – * Arzthaftung: Beweislastumkehr für den selbstständigen Ausgleichsanspruch eines Gesamtschuldners – S. 220
  73. BGH, Urteil vom 29. September 2009 – VI ZR 251/08 – * Arzthaftung: Beweislastumkehr bei einem groben Behandlungsfehler durch unterlassene Befunderhebung – S. 223
  74. BGH, Beschluss vom 22. September 2009 – VI ZR 32/09 – * Arzthaftung: Behandlungsfehler bei unterlassener Krankenhauseinweisung nach Herzinfarkt; Gehörsverletzung durch Nichtbeachtung entscheidungserheblichen Klägervortrags – S. 227
  75. BGH, Beschluss vom 09. Juni 2009 – VI ZR 261/08 – * Rechtliches Gehör: Übernahme eines Gerichtsgutachtens bei widersprechendem Privatgutachten im Arzthaftungsprozess – S. 232
  76. BGH, Beschluss vom 09. Juni 2009 – VI ZR 138/08 – * Rechtliches Gehör: Unterbliebene Aufklärung von Widersprüchen zwischen 2 medizinischen Sachverständigengutachten im Arzthaftungsprozess – S. 235
  77. BGH, Beschluss vom 19. Mai 2009 – VI ZB 2/09 – * Versäumung der Berufungsbegründungsfrist: Fehlendes Verschulden bei Fehlleitung der Berufungsbegründungsschrift infolge eines justizinternen Versehens – S. 237
  78. BGH, Beschluss vom 25. März 2009 – VI ZA 9/08 – * Tenor – S. 237
  79. BGH, Urteil vom 10. März 2009 – VI ZR 39/08 – * Verrichtungsgehilfenhaftung: Haftung des zum Notfalldienst verpflichteten niedergelassenen Arztes für den für ihn tätig gewordenen Notfallarzt – S. 238
  80. BGH, Beschluss vom 03. Februar 2009 – VI ZA 9/08 – * Tenor – S. 240
  81. BGH, Beschluss vom 21. Januar 2009 – VI ZR 170/08 – * Arzthaftungsprozess: Aufklärungspflichten des Tatgerichts bei Unklarheiten in gerichtlichen Sachverständigengutachten – S. 241
  82. BGH, Urteil vom 09. Dezember 2008 – VI ZR 277/07 –, BGHZ 179, 115-126 * Amtshaftung: Grenzen der Entscheidungskompetenz des berufsgenossenschaftlichen Heilbehandlungsarztes bezüglich der Einleitung der besonderen Heilbehandlung – S. 243
  83. BGH, Urteil vom 18. November 2008 – VI ZR 198/07 – * Berufung im Arzthaftungsprozess: Erstmaliger Einwand der hypothetischen Einwilligung – S. 247
  84. BGH, Beschluss vom 16. September 2008 – VI ZR 47/08 – * Tenor – S. 251
  85. BGH, Beschluss vom 09. September 2008 – VI ZB 53/07 – * Berufung im Arzthaftungsprozess: Auslegung einer Berufungsschrift bei Berufung nur gegen zwei von erstinstanzlich drei Beklagte – S. 252
  86. BGH, Urteil vom 08. Juli 2008 – VI ZR 259/06 – * Haftung eines Gynäkologen für Schäden durch Geburt eines ungewollten Kindes nach erfolgloser Tubensterilisation – S. 254
  87. BGH, Beschluss vom 03. Juni 2008 – VI ZB 55/07 – * Kostenfestsetzung für ein selbstständiges Beweisverfahren: Anrechnung anwaltlicher Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr – S. 258
  88. BGH, Urteil vom 27. Mai 2008 – VI ZR 69/07 –, BGHZ 176, 342-347 * Internationale Zuständigkeit für die deliktische Klage eines deutschen Patienten gegen einen schweizer Arzt wegen Aufklärungspflichtverletzung bei der Medikamentenverordnung – S. 259
  89. BGH, Beschluss vom 06. Mai 2008 – VI ZR 250/07 – * Arzthaftungsprozess: Einholung eines gerichtlichen Gutachtens trotz Verwertung eines Schlichtungsgutachtens im Wege des Urkundsbeweises – S. 261
  90. BGH, Beschluss vom 28. März 2008 – VI ZR 57/07 – * Arzthaftungsprozess: Grenzen der Gewährleistung rechtlichen Gehörs; Ermittlung des gebotenen medizinischen Standards einer Behandlung; Schilddrüsenoperation und Darstellung des Nervus recurrens – S. 263
  91. BGH, Urteil vom 12. Februar 2008 – VI ZR 221/06 – * Arzthaftungsprozess: Anforderungen an den Nachweis eines Ursachenzusammenhangs zwischen einer Fehlbehandlung und einem Morbus Sudeck – S. 264
  92. BGH, Urteil vom 29. Januar 2008 – VI ZR 70/07 –, BGHZ 175, 153-161 * Rückgriffsklage des Sozialversicherungsträgers nach Arbeitsunfall: Darlegungs- und Beweislast hinsichtlich der Höhe des fiktiven zivilrechtlichen Schadensersatzanspruchs gegen den haftungsprivilegierten Schädiger – S. 267
  93. BGH, Urteil vom 08. Januar 2008 – VI ZR 118/06 – * Arzthaftungsprozesses: Beweislast des Arztes nach Feststellung eines groben Behandlungsfehlers durch Hygienefehler bei intraartikulärer Injektion – S. 271
  94. BGH, Beschluss vom 16. Oktober 2007 – VI ZR 229/06 – * Arzthaftung: Pflicht eines Arztes im vertragsärztlichen Bereitschaftsdienst einer kassenärztlichen Vereinigung zur Einweisung in ein Krankenhaus bei Anzeichen für eine coronare Herzerkrankung – S. 273
  95. BGH, Beschluss vom 25. September 2007 – VI ZR 157/06 – * Anhörung des Sachverständigen: Verfahrensfehlerhaftes Absehen von einer mündlichen Befragung des gerichtlichen Sachverständigen – S. 275
  96. BGH, Beschluss vom 20. August 2007 – VI ZR 215/06 – * Anhörungsrüge: tatrichterliche Würdigung in einem Einzelfall – S. 276
  97. BGH, Urteil vom 22. Mai 2007 – VI ZR 35/06 –, BGHZ 172, 254-263 * Arzthaftung: Sorgfaltsmaßstab und Aufklärungspflicht bei Anwendung einer Außenseitermethode – S. 277
  98. BGH, Urteil vom 27. März 2007 – VI ZR 55/05 –, BGHZ 172, 1-16 * Arzthaftung: Behandlungs- und Aufklärungsfehler bei Anwendung eines erst im Laufe der Behandlung zugelassenen neuen Arzneimittels – S. 281
  99. BGH, Beschluss vom 27. März 2007 – VI ZR 142/06 – * Anhörungsrüge;(§§ 555 Abs. 1 Satz 1, 321a Abs. 4 ZPO)  – S. 287
  100. BGH, Urteil vom 20. März 2007 – VI ZR 158/06 –, BGHZ 171, 358-364 * Arzthaftung: Darlegungs- und Beweislast des Arztes nach den Grundsätzen voll beherrschbarer Risiken bei einem Spritzenabszess des Patienten durch eine als Keimträgerin feststehende Arzthelferin – S. 287
  101. BGH, Beschluss vom 16. März 2007 – VI ZR 42/06 – * Anhörungsrüge; neues Vorbringen in der Berufungsinstanz  – S. 290
  102. BGH, Beschluss vom 13. Februar 2007 – VI ZR 174/06 – * Arzthaftung: Beweislastverteilung bei Misserfolg einer ärztlichen Behandlung infolge eines defekten Therapiegeräts – S. 290
  103. BGH, Beschluss vom 23. Januar 2007 – VI ZB 5/06 – * Rechtsanwaltsverschulden bei Versäumung der Berufungsbegründungsfrist. Anwaltliche Prüfung zur eigenständigen Prüfung der Fristennotierung – S. 293
  104. BGH, Urteil vom 09. Januar 2007 – VI ZR 59/06 – * Beweislastumkehr bei Arzthaftung: Unterlassene Einholung einer zweiten Meinung durch einen Pathologen – S. 295
  105. BGH, Beschluss vom 09. Januar 2007 – VI ZR 133/06 – * Zulässigkeit und Begründetheit einer Klage auf Feststellung der deliktischen Verpflichtung zum Ersatz künftiger Schäden – S. 298
  106. BGH, Urteil vom 05. Dezember 2006 – VI ZR 228/05 – * Arzthaftungsprozess: Berufungsbegründung bei Abweisung der auf einen Behandlungs- sowie einen Aufklärungsfehler gestützten Klage – S. 300
  107. BGH, Urteil vom 14. November 2006 – VI ZR 48/06 – * Arzthaftung: Schutzbereich eines auf Schwangerschaftsverhütung gerichteten Behandlungsvertrags; Voraussetzungen für die Ersatzpflicht des Arztes bei Fehlschlagen der Verhütung; Bemessung des Unterhaltsschadens – S. 302
  108. BGH, Urteil vom 07. November 2006 – VI ZR 206/05 –, BGHZ 169, 364-369 * Arzthaftung: Darlegungslast des Chefarztes bei Übertragung der Risikoaufklärung eines Patienten auf einen nachgeordneten Arzt – S. 306
  109. BGH, Beschluss vom 07. November 2006 – VI ZB 70/05 – * Berufungsverfahren: Berufungseinlegung mit einem als „Prozesskostenhilfegesuch und Berufung“ überschriebenen Schriftsatz – S. 308
  110. BGH, Urteil vom 10. Oktober 2006 – VI ZR 74/05 – * Arzthaftung: Vetorecht des minderjährigen Patienten gegen Einwilligung durch gesetzliche Vertreter; Umfang der Aufklärungspflicht; Beginn der Verjährungsfrist – S. 310
  111. BGH, Beschluss vom 05. September 2006 – VI ZB 7/06 – * Fristwahrende Telefaxübermittlung einer Berufungsbegründungsschrift: Prüfungspflicht des Berufungsgerichts bei unvollständiger Übertragung – S. 315
  112. BGH, Urteil vom 20. Juni 2006 – VI ZR 78/04 –, BGHZ 168, 134-142 * Übernahme eines Krankenhaus der Volkspolizei als Wirtschaftseinheit durch die Bundesrepublik: Übergang von Verbindlichkeiten aus fehlerhafter medizinischer Behandlung – S. 317
  113. BGH, Urteil vom 13. Juni 2006 – VI ZR 323/04 –, BGHZ 168, 103-112 * Arzthaftung: Umfang der Aufklärung bei Anwendung einer neuen medizinischen Behandlungsmethode – S. 320
  114. BGH, Beschluss vom 21. März 2006 – VI ZR 89/05 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Darlegungslast des Patienten bei einer nach seiner Behauptung auf einem Hygienefehler beruhenden Infektion – S. 323
  115. BGH, Urteil vom 14. März 2006 – VI ZR 279/04 –, BGHZ 166, 336-346 * Arzthaftung: Umfang der Risikoaufklärung bei einer fremdnützigen Blutspende – S. 324
  116. BGH, Beschluss vom 31. Januar 2006 – VI ZR 87/05 – * Die Nichtzulassungsbeschwerde wird zurückgewiesen – S. 328
  117. BGH, Urteil vom 31. Januar 2006 – VI ZR 135/04 – * Schadensersatzanspruch auf Kindesunterhalt wegen Unterbleibens eines Schwangerschaftsabbruchs auf Grund ärztlichen Fehlers: Darlegungslast für Voraussetzungen der medizinischen Indikation – S. 328
  118. BGH, Urteil vom 31. Januar 2006 – VI ZR 66/05 – * Vertragliche Haftung des Krankenhausträgers: Abgrenzung zwischen privater ambulanter Chefarztbehandlung eines Kassenpatienten und einer stationären Krankenhausbehandlung mit privatem Arztzusatzvertrag – S. 331
  119. BGH, Beschluss vom 24. Januar 2006 – VI ZB 49/05 – * Berufung von Hauptpartei und Streithelfer: Einheitliche Rechtsmittelentscheidung – S. 334
  120. BGH, Beschluss vom 20. Dezember 2005 – VI ZR 307/04 – * Rechtliches Gehör: Verstoß gegen den Anspruch auf rechtliches Gehör bei unterbliebener Verhandlung zum Beweisergebnis – S. 335
  121. BGH, Urteil vom 20. Dezember 2005 – VI ZR 180/04 –, BGHZ 165, 290-298 * Arzt- und Krankenhaushaftung: Vertragspartner eines in einer Krankenhausambulanz behandelten Kassenpatienten; fehlerhafte Durchführung einer ambulanten Hand-Operation durch einen nicht zur vertragsärztlichen Versorgung ermächtigten Krankenhausarzt – S. 336
  122. BGH, Urteil vom 22. November 2005 – VI ZR 126/04 – * Voraussetzungen einer Arzthaftung wegen verzögerter Erstellung eines ärztlichen Zeugnisses für eine Risikolebensversicherung – S. 340
  123. BGH, Urteil vom 08. November 2005 – VI ZR 319/04 –, BGHZ 165, 36-43 * Arzthaftung bei Geburtsschäden: Gesamtschuldnerische Haftung einer Belegärztegemeinschaft in Form einer BGB-Gesellschaft – S. 342
  124. BGH, Urteil vom 18. Oktober 2005 – VI ZR 270/04 –, BGHZ 164, 330-336 * Berufung im Verkehrsunfallprozess: Zulassung von – neuen – Einwendungen gegen ein erstinstanzliches Sachverständigengutachten nach Einholung eines Privatgutachtens – S. 347
  125. BGH, Beschluss vom 18. Oktober 2005 – VI ZR 312/04 – * Arzthaftung aus Behandlungsvertrag wegen Geburtsschäden eines Kindes: Verjährung von Ansprüchen der Kindesmutter auf Kostenersatz wegen Pflegemehraufwands für das schwerbehinderte Kind – S. 350
  126. BGH, Beschluss vom 12. Juli 2005 – VI ZB 72/03 – * Prozeßkostenhilfe: Neubewilligung für dieselbe Instanz nach zuvoriger Entziehung wegen Nichtbefolgung einer Ratenzahlungsanordnung – S. 351
  127. BGH, Beschluss vom 14. Juni 2005 – VI ZB 10/05 – * Wiedereinsetzung in den vorigen Stand: Nachweis der Fristwahrung durch rechtzeitigen Einwurf in den Nachtbriefkasten – S. 353
  128. BGH, Urteil vom 14. Juni 2005 – VI ZR 179/04 –, BGHZ 163, 209-223 * (Arzthaftung bei transfusionsassoziierter HIV-Infektion: – S. 355
  129. BGH, Urteil vom 05. April 2005 – VI ZR 216/03 – * Arzthaftung bei Stimmbandlähmung nach Schilddrüsenoperation: Beweislast für Schadenseintritt auch bei rechtmäßigem und fehlerfreiem ärztlichen Handeln – S. 361
  130. BGH, Urteil vom 15. März 2005 – VI ZR 289/03 –, BGHZ 162, 320-327 * Arzthaftung: Aufklärungspflichten hinsichtlich schwerwiegender Nebenwirkungen eines verordneten Medikaments; notwendige Aufklärung einer Raucherin bei Verordnung eines Antikonzeptionsmittels – S. 364
  131. BGH, Urteil vom 15. März 2005 – VI ZR 313/03 – * Arzthaftung: Anforderungen an die ärztliche Aufklärung über Behandlungsalternativen – S. 368
  132. BGH, Beschluss vom 15. März 2005 – VI ZB 74/04 – * Frist für eine Sachverständigenablehnung: Gleichzeitiger Ablauf mit der gerichtlich gesetzten Frist zur Stellungnahme zum schriftlichen Gutachten – S. 372
  133. BGH, Urteil vom 01. März 2005 – VI ZR 101/04 – * Immaterieller Schadensersatzanspruch wegen fehlerhafter ärztlicher Behandlung in einer Klinik der ehemaligen DDR: Verjährungshemmung durch Anzeige des Schadenfalls und deren Beendigung; anwendbares Verjährungsrecht – S. 376
  134. BGH, Urteil vom 01. Februar 2005 – VI ZR 174/03 – * Arzthaftung: Richterliche Beurteilung der Behauptung eines Entscheidungskonflikts des Patienten bei nicht hinreichender ärztlicher Aufklärung – S. 381
  135. BGH, Urteil vom 21. Dezember 2004 – VI ZR 196/03 – * Schutzumfang eines Behandlungsvertrages mit dem Hausarzt bzw. dessen Urlaubsvertretung: Verneinung der Erstreckung auf einen Unterhaltsschaden wegen der Geburt eines schwerstbehinderten Kindes infolge einer nicht erkannten Rötelninfektion der Mutter – S. 383
  136. BGH, Urteil vom 07. Dezember 2004 – VI ZR 212/03 –, BGHZ 161, 255-266 * Haftung wegen fehlerhafter Geburtshilfe in einem von einer Hebamme betriebenen Geburtshaus – S. 386
  137. BGH, Beschluss vom 30. November 2004 – VI ZR 209/04 – * Arzthaftung: Aufklärungspflicht für seltene Risiken – S. 391
  138. BGH, Urteil vom 16. November 2004 – VI ZR 328/03 – * Arzthaftungsprozeß: Beweislastumkehr bei Verletzung der Pflicht zur therapeutischen Aufklärung hinsichtlich des Ursachenzusammenhangs zwischen Behandlungsfehler und Gesundheitsschaden; Aufklärungspflichten eines Augenarztes nach Notfalluntersuchung über notwendige Kontrolluntersuchungen bei Gefahr einer Netzhautablösung – S. 392
  139. BGH, Urteil vom 14. September 2004 – VI ZR 186/03 – * Arzt- und Krankenhaushaftung: Notwendige Aufklärung über die Geburtsalternative einer primären Schnittentbindung bei einer Risiko-Zwillingsschwangerschaft – S. 396
  140. BGH, Beschluss vom 14. September 2004 – VI ZB 22/04 – * Kostenfestsetzungsverfahren nach einem Haftungsprozeß gegen einen Krankenhausträger: Behandlung anwaltlicher Vertretung des Patienten im vorprozessualen Schlichtungsverfahren bei einer ärztlichen Schlichtungsstelle – S. 399
  141. BGH, Urteil vom 13. Juli 2004 – VI ZR 273/03 – * Arzthaftung wegen der Geburt eines behinderten Kindes: Überleitung des Anspruchs auf Ersatz des Unterhaltsaufwands auf den Sozialhilfeträger trotz Leistungsunfähigkeit der Mutter – S. 401
  142. BGH, Urteil vom 06. Juli 2004 – VI ZR 266/03 –, BGHZ 160, 26-32 * Zahnarzthaftung für fehlerhafte prothetische Leistungen: Ersatzpflicht hinsichtlich der Mehrkosten einer privatärztlichen Behandlung eines geschädigten Kassenpatienten – S. 404
  143. BGH, Urteil vom 08. Juni 2004 – VI ZR 199/03 –, BGHZ 159, 245-254 * Arzthaftungsprozeß: Grenzen der Vortragspflicht des klagenden Patienten bzw. seines Prozeßbevollmächtigten zu medizinischen Fragen; Folgen fehlerhafter Nichtzulassung von vermeintlich neuem Vorbringen in der Berufungsinstanz – S. 407
  144. BGH, Urteil vom 27. April 2004 – VI ZR 34/03 –, BGHZ 159, 48-57 * Arzthaftungsklage: Beweislastumkehr bei grobem Behandlungsfehler – S. 412
  145. BGH, Urteil vom 23. März 2004 – VI ZR 428/02 – * Arzthaftungsprozeß wegen verspäteten Austauschs eines Herzschrittmachers: Beweislastumkehr bei fehlerhaft unterlassener Befunderhebung – S. 417
  146. BGH, Urteil vom 17. Februar 2004 – VI ZR 39/03 – * Verbindung von Amtshaftungsklage gegen einen beamteten Chefarzt und Schadensersatzklage gegen eine Universitätsklinik: Unzulässigkeit eines Teilurteils zur Amtshaftungsklage mit Hinweis auf die noch nicht geklärte Ersatzpflicht des einfachen Streitgenossen – S. 420
  147. BGH, Urteil vom 25. November 2003 – VI ZR 8/03 – * Arzthaftung: Teilurteil gegen einen von mehreren einfachen Streitgenossen bei Gefahr widersprüchlicher Entscheidungen; Tatsachenfeststellung über Fassung der Mutterschafts-Richtlinien; Aufklärungspflicht über die Möglichkeit einer Schnittentbindung bei möglicher Makrosomie des Kindes im
    Jahr 1990 – S. 422
  148. BGH, Urteil vom 04. November 2003 – VI ZR 28/03 – * Schadensersatzklage nach Verkehrsunfall: Richterliches Schätzungsermessen zur haftungsausfüllenden Kausalität des Unfalls für eine nachträglich aufgetretene Erkrankung – S. 427
  149. BGH, Versäumnisurteil vom 30. September 2003 – VI ZR 438/02 –, BGHZ 156, 216-220 * Notwendiger Inhalt des Berufungsurteils bei Statthaftigkeit der Nichtzulassungsbeschwerde – S. 43
  150. BGH, Urteil vom 23. September 2003 – VI ZR 395/02 – * Verzögerung des Rechtsstreits durch Zulassung verspäteten Bestreitens in der Berufungsinstanz – S. 433
  151. BGH, Urteil vom 15. Juli 2003 – VI ZR 203/02 – * Arzthaftungsprozeß: Prüfung der medizinischen Indikation für einen Schwangerschaftsabbruch nicht ohne Sachverständigengutachten – S. 436
  152. BGH, Urteil vom 08. Juli 2003 – VI ZR 304/02 – * Arzthaftung: Unrichtige Diagnose als Behandlungsfehler – S. 439
  153. BGH, Beschluss vom 24. Juni 2003 – VI ZR 130/03 – * Prozeßkostenhilfe für Rechtsmittelführer; Arzthaftung nach fehlgeschlagenem Schwangerschaftsabbruch – S. 442
  154. BGH, Urteil vom 06. Mai 2003 – VI ZR 259/02 – * Arzthaftung: Unterlassene medizinische Vorgehensweise als Behandlungsfehlers; Einstandspflicht des erstbehandelnden Arztes für bei Einhaltung medizinischer Standards vermeidbare weitere Eingriffe und Behandlungsfehler der nachbehandelnden Ärzte – S. 443
  155. BGH, Urteil vom 08. April 2003 – VI ZR 265/02 – * Arzthaftung: Anforderungen an die Überwachung eines wegen starker Sedierung bei ambulanter Behandlung für längere Zeit fahruntüchtigen Patienten zur Verhinderung unbemerkten Sichentfernens – S. 447
  156. BGH, Urteil vom 25. März 2003 – VI ZR 131/02 – * Arzthaftung: Anforderungen an eine rechtzeitige Risikoaufklärung des Patienten vor einer Bandscheibenoperation; Folgenlosigkeit unzureichender Risikoaufklärung bei anderweitiger Information des Patienten – S. 451
  157. BGH, Urteil vom 18. März 2003 – VI ZR 266/02 – * Arzthaftung: Rechtfertigung eines mangels wirksamer Patienteneinwilligung rechtswidrigen Eingriffs durch nachträgliche Indikation – S. 455
  158. BGH, Beschluss vom 21. Januar 2003 – VI ZB 51/02 –, BGHZ 153, 302-308 * Selbständiges Beweisverfahren: Rechtliches Interesse an der Beweissicherung in Arzthaftungssachen – S. 458
  159. BGH, Urteil vom 05. November 2002 – VI ZR 256/01 – * Schadensersatzrente: Begrenzung der Verdienstausfallrente – S. 461
  160. BGH, Beschluss vom 05. November 2002 – VI ZB 54/01 – * Parteiverschulden bei Versäumung der Berufungsfrist: Telefonische Unerreichbarkeit der Partei für den Prozeßbevollmächtigten infolge Umzugs und eines Defekts ihres Mobiltelefons – S. 462
  161. BGH, Urteil vom 29. Oktober 2002 – VI ZR 353/01 – * Sachverständigenbeweis: Grundsätzliches Gebot der Sachverständigenladung zur mündlichen Erläuterung des schriftlichen Gutachtens auf Parteiantrag – S. 465
  162. BGH, Beschluss vom 23. Juli 2002 – VI ZB 37/02 – * Berufungsverfahren: Rechtsmittel gegen die Verwerfung der Berufung nach neuem Recht – S. 467
  163. BGH, Urteil vom 18. Juni 2002 – VI ZR 136/01 –, BGHZ 151, 133-147 * (Schwangerschaftsbetreuungsvertrag – Umfang der Haftung wegen auf pränataler Fehldiagnose beruhenden Unterbleibens eines gemäß medizinischer Indikation nach § 218 Abs 2 StGB rechtmäßigen Schwangerschaftsabbruchs: Unterhaltsaufwand der Eltern für das schwerbehinderte Kind) – S. 468
  164. BGH, Urteil vom 28. Mai 2002 – VI ZR 42/01 – * Arzthaftung: Feststellung eines groben Behandlungsfehlers ohne ausreichende Grundlage in den Darlegungen des Sachverständigen – S. 474
  165. BGH, Urteil vom 04. Dezember 2001 – VI ZR 213/00 –, BGHZ 149, 236-246 * Gerechtfertigter Abbruch einer Zwillingsschwangerschaft und Anspruch auf Ersatz des Unterhaltsaufwands bei Unterbleiben des Eingriffs aufgrund eines ärztlichen Behandlungsfehlers – S. 478
  166. BGH, Urteil vom 13. November 2001 – VI ZR 414/00 – * Anforderungen an die Berufungsbegründung im Arzthaftungsprozeß bei Infragestellung der Fachkompetenz des gerichtlichen Gutachters – S. 482
  167. BGH, Beschluss vom 06. November 2001 – VI ZR 38/01 – * Arzthaftung: Regreßanspruch des Sozialversicherungsträgers wegen Leistungen an ein infolge fehlerhafter ärztlicher Diagnose unerwünscht geborenes behindertes Kind – S. 486
  168. BGH, Urteil vom 03. Juli 2001 – VI ZR 418/99 – * Arzthaftung: Feststellung eines groben Behandlungsfehlers ohne ausreichende Grundlage in den Darlegungen des medizinischen Sachverständigen – S. 487
  169. BGH, Urteil vom 19. Juni 2001 – VI ZR 286/00 – * Beweiswürdigung im Arzthaftungsprozeß: Grober ärztlicher Behandlungsfehler des Hausarztes bei suizidgefährdetem Patienten – S. 489
  170. BGH, Urteil vom 29. Mai 2001 – VI ZR 120/00 – * Arzthaftungsprozeß: Feststellung eines groben Behandlungsfehlers ohne Grundlage im Sachverständigengutachten – S. 492
  171. BGH, Urteil vom 24. April 2001 – VI ZR 258/00 – * Unzulässigkeitsverwerfung der Berufung: Sachverhaltsprüfung und Tatsachenfeststellung des Revisionsgerichts; Anforderungen an den Beweis der Unrichtigkeit eines Empfangsbekenntnisses – S. 496
  172. BGH, Urteil vom 27. März 2001 – VI ZR 18/00 – * Beweiswürdigung im Arzthaftungsprozeß: Aufklärung von Widersprüchen in den Bekundungen des gerichtlichen Sachverständigen – S. 500
  173. BGH, Urteil vom 13. Februar 2001 – VI ZR 272/99 – * Wiedereröffnung der mündlichen Verhandlung im Arzthaftungsprozeß: Anspruch der sachkundigen Partei auf rechtliches Gehör – S. 502
  174. BGH, Urteil vom 13. Februar 2001 – VI ZR 34/00 – * Arzthaftung: Einstandspflicht des Arztes für subjektiv entschuldbare, objektiv fehlerhafte Behandlung – S. 504
  175. BGH, Urteil vom 30. Januar 2001 – VI ZR 353/99 – * Deliktische Arzthaftung bei Aufklärung nur über einen Teil der später verwirklichten Operationsrisiken – S. 507
  176. BGH, Urteil vom 16. Januar 2001 – VI ZR 408/99 – * Beweisaufnahme im Arzthaftungsprozeß: Pflicht zur Aufklärung von Widersprüchen und Lücken in Ausführungen des Sachverständigen – S. 509
  177. BGH, Urteil vom 31. Oktober 2000 – VI ZR 198/99 –, BGHZ 145, 358-366 * Arzthaftungsprozeß: Voraussetzungen für Verjährungsbeginn von Deliktsansprüchen; ladungsfähige Anschrift bei Klinikärzten – S. 511
  178. BGH, Urteil vom 27. Juni 2000 – VI ZR 201/99 – * Arzthaftung: Haftungsrechtliche Bedeutung der (bloßen) Mitursächlichkeit eines Behandlungsfehlers; Anforderungen an Grundurteil über bestimmte Gesundheitsschäden – S. 517
  179. BGH, Urteil vom 30. Mai 2000 – VI ZR 300/99 – * Verjährungsfrist für Schadensersatzansprüche auf rückständige Rententeile – S. 520
  180. BGH, Urteil vom 16. Mai 2000 – VI ZR 321/98 –, BGHZ 144, 296-311 * Arzt- und Krankenhaushaftung für Geburtsschäden: Einstandspflicht des Trägers eines Belegkrankenhauses für eine angestellte Hebamme; Einschränkung der Beweislastumkehr durch Vorschädigung des Patienten; Haftung der Belegärzte einer Gemeinschaftspraxis; Erfüllungsgehilfenhaftung für den Urlaubsvertreter eines Belegarztes – S. 523
  181. BGH, Urteil vom 22. Februar 2000 – VI ZR 100/99 – * Arzthaftung aus unterlassener Aufklärung über konservative Behandlungsalternativen zur Operation – S. 530
  182. BGH, Urteil vom 15. Februar 2000 – VI ZR 48/99 –, BGHZ 144, 1-14 * Arzthaftung wegen Impfschadens aus unterlassener Aufklärung über andere Risiken als das verwirklichte Risiko; Anforderungen an das Aufklärungsgespräch bei Routineimpfung, hier: Polioschutzimpfung – S. 533
  183. BGH, Urteil vom 15. Februar 2000 – VI ZR 135/99 –, BGHZ 143, 389-397 * Haftung aus Arzt- oder Krankenhausvertrag für die Unterhaltsbelastung der Eltern durch die Geburt eines nicht gewollten Kindes nach Maßgabe des Vertragszwecks; Haftung des Krankenhausträgers bei Fehldiagnose eines zur Schwangerschaftsabklärung vor einer orthopädischen Operation als Konsiliararzt hinzugezogenen Gynäkologen und Möglichkeit legalen Abbruchs aus Notlagenindikation – S. 539
  184. BGH, Urteil vom 08. Februar 2000 – VI ZR 325/98 – * Totaler Krankenhausaufnahmevertrag: Deliktische Haftung des angestellten eingeteilten, untätig bleibenden Arztes; Beweislastumkehr bei unterlassener nachgeburtlicher Intubation – S. 543
  185. BGH, Urteil vom 25. Januar 2000 – VI ZR 68/99 – * Bei der Aufklärung des Patienten über das Versagerrisiko eines Sterilisationseingriffs handelt es sich um eine sog. Sicherungsaufklärung. Hier trifft – anders als bei der sog. Risikoaufklärung – den Patienten die Beweislast; er muß beweisen, wie er sich verhalten hätte, wenn ihn der Arzt aufgeklärt hätte (vgl. Senatsurteil vom 28. März 1989 – VI ZR 157/88 – VersR 19

Den kompletten Artikel als PDF-Datei herunterladen …