Rechtsgebiete

Sozialrecht

Machen Sie Ihre Ansprüche geltend.

Als Anwalt für Sozialrecht betreuen wir Sie umfassend und kompetent in allen sozialrechtlichen Themenbereichen – von Ansprüchen aus Arbeitsunfähigkeit, Arbeitsunfall oder Berufskrankheit über Fragen zum Arbeitslosengeld I und Hartz IV bis hin zur Feststellung oder Höherstufung einer Schwerbehinderung und der Bewilligung von Reha-Maßnahmen. Wir vertreten Sie außergerichtlich und gerichtlich – bundesweit.

Unsere Schwerpunkte

  • Renten wegen Erwerbsminderung und Berufsunfähigkeit
  • Ansprüche aus Arbeitsunfall und Berufskrankheit
  • Bewilligung von Reha-Maßnahmen
  • Prüfung der Sozialversicherungspflicht (z.B. GmbH-Geschäftsführer, Scheinselbstständige, mitarbeitende Familienangehörige)
  • Ansprüche gegen Kranken- und Pflegeversicherungen (z.B. Heil- und Hilfsmittelgewährung, Krankengeld, Höherstufung der Pflegestufe)
  • Beratung und Vertretung zu Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld II (Hartz IV)
  • Beratung und Vertretung im Vertragsarztrecht und Kassenzulassungsrecht
  • Beitragspflicht bei betrieblicher Direktversicherung
  • Geltendmachung von Elternunterhalt durch das Sozialamt
  • Untätigkeitsklagen

Telefon: 030 – 887 191 330
E-Mail: info@ratgeber-arzthaftung.de

Ansprüche gegen die Krankenversicherung

Informationen zur Krankenversicherung Als Besonderheit dieses Zweiges der Sozialversicherung ist das Bestehen zweier Systeme nebeneinander zu nennen. Neben dem gesetzlichen System mit seiner Vielzahl von Krankenkassen(Allgemeine Ortskrankenkassen, Innungskrankenkassen, Ersatzkassen, Betriebskrankenkassen) besteht ein – aus Sicht der Versicherungswirtschaft – funktionierendes privates System. Zwar gelten die Ausführungen zu diesen Systemen auch für die Pflegeversicherung, doch steht dieser […]

Ansprüche gegen die Pflegeversicherung

Zum 1.1.1995 wurde in Deutschland ein weiterer Zweig zur gesetzlichen Sozialversicherung eingeführt: Die Pflegeversicherung. Diese Versicherung soll den Mitgliedern im Pflegefall finanzielle Unterstützung geben. Die Aufwendungen im Pflegefall sind bekannter Maßen sehr hoch. Es handelt sich um eine Pflichtversicherung. Auch wenn für die Pflichtversicherung im Wesentlichen die Kriterien aus der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen wur- den, besteht […]

Arbeitslosengeld und Hartz IV

Arbeitslosenversicherung 1. Mitgliedschaft Bei der Arbeitslosenversicherung handelt es sich um eine Pflichtversicherung für Arbeitneh- mer im sozialversicherungsrechtlichen Sinne. Keine Arbeitnehmer in diesem Sinne sind bei- spielsweise Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH, die die Geschicke des Unterneh- mens wie ein Unternehmer leiten können. Dies wird regelmäßig bei Beteiligungsquoten von 50 % am Kapital der Gesellschaft angenommen; aber auch […]

Beitragspflicht bei Direktversicherungen

Bundesverfassungsgericht beschränkt Beitragspflicht bei fortgeführter Direktversicherung Das Bundesverfassungsgericht hat sich in zwei Entscheidungen (1 BvR 1660/08 und 1 BvR 739/08) vom September 2010 mit der Frage beschäftigt, inwiefern Zahlungen aus einer Kapitallebensversicherung, die ursprünglich als Betriebsrente im Wege der Direktversicherung begründet wurde, der Beitragspflicht zur Kranken- und Pflegeversicherung unterliegen. In beiden Fällen hatten die ehemaligen […]

Wir sind für Sie da.

Als Anwälte für Arzthaftung, Medizinprodukthaftung und die Haftung bei Geburtsschäden sind wir Ihr Ratgeber und Ihr kompetenter Ansprechpartner. Mit Feingefühl, jahrzehntelanger Erfahrung und Durchsetzungsvermögen setzen wir uns bundesweit für Ihre Belange ein – dabei vertreten wir konsequent nur die Patientenseite. Wir vertreten keine Krankenhäuser, Hersteller oder Versicherer. Rufen Sie uns an und erzählen Sie uns von Ihrem Sachverhalt.

Wir freuen uns auf Sie!

So erreichen Sie uns:

Telefon: +49 (0)30 887 191 330

E.Mail: info@ratgeber-arzthaftung.de

Anschrift: Uhlandstraße 161, 10719 Berlin
Auf der Karte anzeigen »

Schreiben Sie uns