Rechtsgebiete

Krankenhausinfektion: Wir helfen Ihnen, das Krankenhaus zu verklagen

Wenn Sie sich bei einem Aufenthalt im Krankenhaus oder einer ambulanten Arztpraxis mit gefährlichen Keimen infiziert haben (Krankenhauskeime, multiresistente Keime oder MRSA), können Sie das Krankenhaus auf Schmerzensgeld oder Schadenersatz verklagen. Wir vertreten Sie als Anwalt für Arzthaftung und Medizinrecht bei der Durchsetzung Ihrer Rechte und erstreiten für Sie Schmerzensgeld- oder Schadenersatzansprüche gegen das Krankenhaus, den Krankenhausträger oder die Arztpraxis. Dies gilt auch in Fällen einer zu spät erkannten oder fehlerhaft behandelten Blutvergiftung (Sepsis). Unsere rechtswissenschaftlichen Ausführungen zu diesem Thema hat der Bundesgerichtshof bereits in seine Rechtsprechung übernommen. So folgte der 6. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes mit Beschluss vom 16.08.2016 (Aktenzeichen VI ZR 634/15) unseren rechtswissenschaftlichen Ausführungen, nach denen der Patient nicht mehr das Vorliegen von Hygienefehlern nachweisen muss. Vielmehr muss das Krankenhaus darlegen, dass es alle Hygienestandards eingehalten hat. Dadurch hat der Patient viel größere Chancen, bei erlittenen Infektionen im Krankenhaus oder in der Arztpraxis seine Ansprüche durchzusetzen.

Im Einzelnen kümmern wir uns medizinrechtlich um:

  • Fallspezifische Beratung bei Infektionen im Krankenhaus
  • Vertretung in Fällen mangelnder Krankenhaushygiene
  • MRSA-Infektionen in der Folge von Operationen
  • Mangelnde oder fehlerhafte Diagnostik
  • Zu späte oder fehlerhafte Behandlung von Infektionen
  • Durchsetzung von Schadenersatzforderungen
  • Durchsetzung von Schmerzensgeldforderungen
  • Durchsetzung weiterer Rechte und Entschädigungen.

Infektion im Krankenhaus: Worum geht es da eigentlich?

Das Thema einer Infektion im Krankenhaus hat in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen, auch wenn vielen Betroffenen zunächst gar nicht klar ist, was das bedeutet. Die Begriffe “Krankenhausinfektion“ oder “Krankenhauskeim“ beziehen sich auf die im Krankenhaus erworbene Infektion (zumeist an Operationswunden) mit einem multiresistenten, gesundheitsschädlichen Keim wie etwa dem “Staphylococcus aureus“. Da antibakterielle Behandlungen in diesen Fällen oft nicht anschlagen, können solche Infektionen mit gravierenden persönlichen und wirtschaftlichen Folgen für die oder den Betroffenen einhergehen. Schnelles, gezieltes Handeln ist deshalb von entscheidender Bedeutung – sowohl medizinisch als auch rechtlich.

Haben Sie den Verdacht oder die Bestätigung, sich eine Infektion im Krankenhaus zugezogen zu haben, stehen wir als Anwalt für Arzthaftung und Medizinrecht an Ihrer Seite. Mit jahrelanger Erfahrung und einer soliden Expertise auf den Gebieten der Krankenhaushygiene, der Infektiologie und der Mikrobiologie unterstützen wir Sie dabei, diese spezielle rechtliche Situation zu beurteilen und einen gerechten Ausgleich für erlittene Schäden zu erstreiten. Dazu prüfen wir jeden Einzelfall einer nosokomialen Infektion genau und besprechen gemeinsam mit Ihnen die vorhandenen rechtlichen Möglichkeiten. Wir arbeiten eng mit einem erfahrenen Krankenhaushygieniker zusammen.

Die Kanzlei Dr. Schultze-Zeu • Manthei & Kollegen hat bereits zahlreiche Gerichtsverfahren aus den Bereichen der Arzthaftung und des Medizinrechts erfolgreich bestritten und konnte wichtige Erfolge für ihre Mandanten erzielen, wenn es darum ging, ein Krankenhaus zu verklagen. Wir erstreiten regelmäßig hohe Schadenersatz- und Schmerzensgeldzahlungen – und werden nicht selten vom Bundesgerichtshof und anderen Gerichten zitiert.

Bei uns profitieren Sie von

  • umfassender Erfahrung im Medizinrecht
  • Beratungserfolgen bis hin zum Bundesgerichtshof
  • ausschließlicher Vertretung der Patientenseite
  • enge Zusammenarbeit mit einem Krankenhaushygieniker

Plusminus: Hygienefehler in Krankenhäusern

Anwalt Krankenhaushygiene

Video: Dr. Ruth Schultze-Zeu zum Thema Krankenhaushygiene bei ARD Plusminus

Wir sind für Sie da.

Als Anwälte für Arzthaftung, Medizinprodukthaftung und die Haftung bei Geburtsschäden sind wir Ihr Ratgeber und Ihr kompetenter Ansprechpartner. Mit Feingefühl, jahrzehntelanger Erfahrung und Durchsetzungsvermögen setzen wir uns bundesweit für Ihre Belange ein – dabei vertreten wir konsequent nur die Patientenseite. Wir vertreten keine Krankenhäuser, Hersteller oder Versicherer. Rufen Sie uns an und erzählen Sie uns von Ihrem Sachverhalt.

Wir freuen uns auf Sie!

So erreichen Sie uns:

Telefon: +49 (0)30 887 191 330

E.Mail: info@ratgeber-arzthaftung.de

Anschrift: Uhlandstraße 161, 10719 Berlin
Auf der Karte anzeigen »

Schreiben Sie uns